Überraschungskonzert in Paris: 75 Minuten Rolling Stones

Die Tickets kosteten nur 15 Euro und waren binnen weniger Minuten weg: Die Rolling Stones haben ihre Fans in Paris am Donnerstagabend mit einem Überraschungskonzert begeistert. Die Rocklegenden standen das erste Mal seit fünf Jahren gemeinsam auf der Bühne.

Paris - Knapp anderthalb Stunden spielten die Rocklegenden in einem kleinen Theater im Park de la Villette im Osten von Paris. Die 350 Karten im freien Verkauf waren binnen weniger Minuten ausverkauft.

"Ich kann nicht glauben, dass wir immer noch stehen. Man könnte denken, dass der eine oder andere von uns sitzen bleibt, aber nein!", rief Stones-Sänger Mick Jagger laut Konzertbesuchern dem Publikum zu, darunter einige Prominente.

"Das war verrückt, das Publikum war total entfesselt", beschrieb Fan Eric die Stimmung im Saal des Clubs "Trabendo", die die Stones mit Songs wie "Route 66", "Start me up" und "Miss you" sowie Stücken von ihrem jüngsten "Best of"-Album "Doom and Gloom" anheizten. "Fabelhaft", sagte der frühere französische Tennisstar Henri Leconte. "Ich würde mich gerne genauso gut bewegen wie Mick und wäre gerne genauso ausgelassen wie er in seinem Alter." "Phantastisch" fand auch Top-Model Natalia Vodianova den Auftritt, den die vier Rocker sogar mit einer kurzen Autogrammstunde einleiteten.

Fotostrecke

5  Bilder
Rolling Stones: Die Stones zum Spottpreis
Zuletzt hatten die Stones im Jahr 2007 gemeinsam auf der Bühne gestanden. Entsprechend groß war der Fan-Ansturm vor dem Virgin Megastore an den Champs-Elysées, wo die Eintrittskarten für den kleinen, nur 700 Plätze zählenden Club zum Schnäppchenpreis von 15 Euro verkauft wurden.

"Die Rolling Stones spielen einen kurzen Warm-up-Gig heute in Paris", hatten Mick Jagger und seine Bandkollegen zuvor per Twitter mitgeteilt. Gerüchte über den Auftritt hatten schon zuvor die Runde gemacht, und so strömten Fans bereits in der Nacht zu dem Plattenladen am Prachtboulevard. Schon ab Mitternacht bildete sich eine Schlange vor der Vorverkaufsstelle. Die Fans drängelten derart, dass der Ticketverkauf um zwei Stunden vorgezogen werden musste.

Die Band hat für ihren 50. Geburtstag vier große Konzerte in den USA und Großbritannien im November und Dezember angekündigt. Dabei bewegen sich die Kartenpreise in völlig anderen Sphären: Tickets kosten umgerechnet bis zu über 500 Euro. Ein Privatkonzert der Rockstars für einen Investmentfonds ist für nächsten Montag in Paris vorgesehen.

kha/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 50 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
rg-net 26.10.2012
Die Stones spielen für einen Investmentfonds: soweit ist es gekommen mit den ollen Knackern. Verstand weggefegt, yeaaaaa it only Shit for all
2. Rolling Stones for ever... or at least for very, very long time!
waelder 26.10.2012
Come On! - It's only rock'n roll, but I like it, yes I do! Ich bin Stones Fan seit 1963 - ohne wenn und aber!
3. Phantastisch !
lemming51 26.10.2012
Bin schwer begeistert, dass die alten Galgenvögel noch so einen Lauf haben. Von Hipp-.Tripp oder was weiß ich noch für'n Hopp redet in 2o Jahren keiner mehr, die "Altvorderen" (Clapton,Stones,Cocker uva) sind noch lange nicht tot ! Und ich gehe auch noch ein 24.Mal hin....................
4. Rolling Stones
Maria-Galeria 26.10.2012
scheints alterslos, was Stones ebenso an sich haben. Eigentlich gibts weltweit superguten Nachwuchs, der sollte mal zum Zug kommen. Nichts desto Trotz mit guter PR steht man mit einhundertzwanzig auch noch auf der Bühne und diese Aktion kann man wohl so nennen. Die alten Jungs leben wohl auf zu großem Fuß, daß sie das noch nötig haben.
5. Ach Mann....
ozi 26.10.2012
Ich würde die älteste Band der Welt verdammt gern mal in einem kleinen Klub in Frankfurt erleben! Aber nein....
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Musik
RSS
alles zum Thema The Rolling Stones
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 50 Kommentare
  • Zur Startseite