Siegel und die Folgen: Deutsche haben keine Lust auf Schlager-Grand-Prix

Das haben wir nun davon: Laut einer Umfrage haben die Deutschen in diesem Jahr kaum noch Lust, sich den europäischen Schlager-Grand-Prix anzusehen. Nur ein Prozent der Befragten glaubt an einen Sieg des von Ralph Siegel produzierten Beitrags "Let's Get Happy".

Sängerin Lou, Produzent Siegel: Küblböck müsste man heißen
REUTERS

Sängerin Lou, Produzent Siegel: Küblböck müsste man heißen

Hamburg - In einer repräsentativen Umfrage der Programmzeitschrift "TV Spielfilm" gaben nur 10 Prozent der Befragten an, sich die Übertragung des Eurovision Song Contest aus dem lettischen Riga am 24. Mai im Fernsehen anschauen zu wollen. Nur ein Prozent glaubt an den Sieg des deutschen Beitrags. 42 Prozent hingegen sind überzeugt, dass der Song "Let's Get Happy" von Ralph Siegels Schützling Lou unter "ferner liefen" platziert sein wird. Ein Drittel der Befragten kennt den Song überhaupt nicht.

Im vergangenen Jahr hatten stolze 9,75 Millionen Fernsehzuschauer die herbe Niederlage für Corinna May beim Schlager-Grand-Prix im estnischen Tallinn verfolgt. Sie bescherten der ARD einen Marktanteil von 38,2 Prozent und machten die Übertragung zu einem Quotenrenner.

Doch die Grand-Prix-Fans mögen sich offenbar mit der rothaarigen Lou und ihrem stampfenden Party-Song nicht anfreunden. Über ein Drittel der Deutschen (36 Prozent) würde sich wünschen, dass Deutschland auch einmal einen prominenten Popstar ins Rennen schickt, so wie es Russland mit der kontroversen Mädchenband t.A.T.u. in diesem Jahr macht. Fast schon obligatorisch würde jeder fünfte Befragte am liebsten Alexander Klaws oder Daniel Küblböck für Deutschland zum Eurovision Song Contest schicken. Die Gewinner der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" dominieren seit Wochen mit ihren Debüt-Singles die Charts. Befragt wurden etwa 500 Menschen im Alter von 18 bis 45 Jahren.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Musik
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback