The Specials Schlagzeuger John "Brad" Bradbury ist tot

Sein Schlagzeugstil prägte den Ska: Nun ist John Bradbury, Drummer der Band The Specials, gestorben. Er wurde 62 Jahre alt.

Schlagzeuger Bradbury: Stilprägend für den Ska
AFP

Schlagzeuger Bradbury: Stilprägend für den Ska


John "Brad" Bradbury, Schlagzeuger der englischen Ska-Band The Specials, ist gestorben. Das teilte seine Familie auf der Webseite der Band mit.

"Unter Schlagzeugern war er sehr angesehen", hieß es in der Todesmeldung, "und sein reggae- und skalastiger Stil wurde als bahnbrechend empfunden, als The Specials zum ersten Mal in die Charts einstiegen." Bradburys Bandkollegen kondolierten via Twitter.

Der in Coventry geborene Bradbury trat den Specials 1979 bei. Auch bei der Reunion-Tour 2009 spielte Bradbury mit. In seinem Spiel vereinte er den Druck des Punk mit dem lässigen Beat von Rocksteady- und Reggae-Bands aus Jamaika. Er prägte den britischen Ska und beeinflusste bis in die Gegenwart junge Bands des Genres.

The Specials sind eine der bekanntesten Gruppen des sogenannten "2-Tone", der zweiten Welle des Ska, die Ende der Siebzigerjahre in der Abenddämmerung der Punk-Ära entstand. Zu ihren populärsten Stücken gehört "Ghost Town"; später nahm die Band unter dem Namen The Special AKA "Nelson Mandela" auf, einen der wichtigsten Protestsongs überhaupt, der auch zum Charthit avancierte.

John "Brad" Bradbury wurde 62 Jahre alt.

skr/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.