Legendärer Rockmusiker Tom Petty ist tot

Mit "Free Fallin'" und "Learning to Fly" schuf Tom Petty riesige Hits, das "Rolling Stone"-Magazin listet ihn unter den 100 größten Musikern aller Zeiten. Nun ist er im Alter von 66 Jahren gestorben.

REUTERS

Tom Petty ist tot. Der legendäre Rockmusiker starb im Alter von 66 Jahren, wie sein Manager mitteilte. Petty habe zuvor in seinem Haus in Malibu einen Herzstillstand erlitten und sei ins Krankenhaus gebracht worden. Dort habe man ihm nicht mehr helfen können, heißt es in der Mitteilung. Petty sei umgeben von seiner Familie, seinen Bandmitgliedern und seinen Freunden gestorben.

Schon Stunden zuvor hatten zahlreiche Medien - da noch fälschlicherweise - berichtet, Petty sei tot. Seine Tochter Annakim Violette hatte die Meldungen zunächst auf ihrem Instagram-Account wütend dementiert, US-Medien hatten ihre Berichte zurückgezogen. Am Dienstagmorgen bestätigte Pettys langjährige Manager Tony Dimitriades dann im Namen der Familie den Todesfall.

Fotostrecke

14  Bilder
Tom Petty: Der Herzensbrecher des Rock'n'Roll

Petty gilt als einer der größten Künstler der Musikgeschichte. 2002 wurde seine Band Tom Petty and the Heartbreakers in die "Rock and Roll Hall of Fame" aufgenommen. Das "Rolling Stone"-Magazin listet ihn unter den 100 größten Musikern aller Zeiten. Ab den Siebzigerjahren feierte er große Erfolge. Zu den bekanntesten Hits der Band zählen "I Won't Back Down", "Free Fallin'" und "Learning to Fly". Erst vor wenigen Tagen waren die Musiker in Los Angeles aufgetreten, für November waren zwei Konzerte in New York angekündigt.

In den Achtzigerjahren war Petty Teil der legendären "Traveling Wilburys". Die Band setzte sich aus George Harrison (Ex-Beatle), Jeff Lynne, Roy Orbison, Bob Dylan und Petty zusammen. Gemeinsam produzierten die fünf Rockstars zwei Studioalben.

Kürzlich hatte Petty dem "Rolling Stone"-Magazin in einem Interview gesagt, dass er nicht davon ausgehe, noch einmal auf eine größere Tour zu gehen. "Wir sind alle weit über 60 Jahre alt, ich habe eine Enkeltochter und würde gerne mehr Zeit mit ihr verbringen."

bam/aar/AP/Reuters

Mehr zum Thema


insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
schreikissen 03.10.2017
1. Rip
Ruhe in Frieden Tom Petty. Danke für Deine musikalische Begleitung.
mooringman 03.10.2017
2. R.i.p.
Mr. Tom Petty.......one of my favourites!
mymindisramblin' 03.10.2017
3.
Tom Petty, Bruce Springsteen, Steve Earle und Bob Seger, die großen 4 Rocker der amerikanischen Arbeiterklasse. Jetzt sind's nur noch drei... R.I.P.
southernaccents 03.10.2017
4. Noch einer geht...
Ein großer, stiller Stern ist fort. R.I.P.!
lorn order 03.10.2017
5. Into the Great Wide Open
Mit Tom Petty ist ein ganz großer Rockmusiker von uns gegangen. Das Album Into the Great Wide Open von 1991 befindet sich auf meiner persönlichen Liste der besten Rockalben aller Zeiten unter den Top 5.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.