Tote Hosen freuen sich auf AC/DC

Spielt mit den Großen: Campino
REUTERS

Spielt mit den Großen: Campino

Für die "Toten Hosen" geht mit den Open-Air-Auftritten als Vorgruppe der australischen Band AC/DC in diesem Sommer ein letzter großer Konzert-Traum in Erfüllung. "Nachdem wir mit U2 und den Rolling Stones gespielt haben, bleibt von den Großen nur noch AC/DC übrig", sagte Sänger Campino bei einer Pressekonferenz mit AC/DC-Gitarrist Angus Young. Die Blumen gab Young, 46, sogleich zurück: "Die Hosen sind in Deutschland eine sehr einflussreiche Band."

Gemeinsam werden die beiden Bands im Juni und Juli bei vier Konzerten unter anderem im Müngersdorfer Stadion in Köln auftreten. Die insgesamt sieben Deutschland-Konzerte bilden den Abschluss der AC/DC-Welttournee. "Voraussichtlich werden wir danach ein Live-Album veröffentlichen", sagte Young.

Zurück zur Übersicht

© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback