Sprudelnde Einnahmen U2 verdient weltweit am meisten

Musikalisch ist es um die irische Band eher still geworden, finanziell sind sie einsame Spitze. U2 führt die Rangliste der bestverdienenden Musiker an - dicht gefolgt von einem Country-Star.

U2-Sänger Bono
AP

U2-Sänger Bono


Das im Dezember vergangenen Jahres erschienene Album "Songs of Experience" erntete eher verhaltene Kritiken. Stattdessen sorgte Frontmann Bono mit einer Steueraffäre für Entrüstung unter seinen Fans, die mächtig an seinem Gutmenschen-Image kratzte. Trotzdem steht er noch sehr gut da: U2 waren im vergangenen Jahr die bestverdienenden Musiker der Welt.

Einer Rangliste des Musikmagazins "Billboard" zufolge nahm die Band 54,5 Millionen (46,4 Millionen Euro) im vergangenen Jahr ein, davon mehr als 95 Prozent durch ihre Tournee.

Dicht dahinter auf dem zweiten Platz landete Country-Star Garth Brooks, der bereits seit 2014 auf Tour ist, mit 52,2 Millionen Dollar Einnahmen. Den dritten Platz auf der "Billboard"-Rangliste belegte die -Heavy Metal-Band Metallica mit 43,2 Millionen Dollar. Mit Rang sechs die bestplatzierte Frau in der Rangliste ist Lady Gaga. Kendrick Lamar belegte als bestverdienender Rapper Rang 13.

Konzerte sind wichtige Einnahmequelle

"Billboard" hob hervor, dass Konzerttourneen mittlerweile mit Abstand die wichtigste Einnahmequelle von Musikern seien. Bei den 50 bestverdienenden Künstlern des vergangenen Jahres machten die Konzerte im Schnitt knapp 80 Prozent der Einnahmen aus.

Nur zwei Künstler, die vergangenes Jahr nicht auf Tournee waren, schafften es in die Top 50: Der kanadische Rapper Drake, der mit Streamingdiensten besonders viel Geld verdient, landete mit Einnahmen von 8,6 Millionen Dollar auf Platz 37, Pop-Sängerin Taylor Swift belegte vor allem dank des Verkaufs von CDs und Downloads Rang 48.

brs/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.