Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Musiklegende: Udo Jürgens ist tot

Getty Images

Komponist, Texter, Entertainer: Udo Jürgens ist überraschend an Herzversagen gestorben. Mit seinem Sieg beim Grand Prix Eurovision de la Chanson 1966 startete seine beispiellose Karriere.

Der Sänger und Komponist Udo Jürgens ist tot. Er starb am Sonntag bei einem Spaziergang in der Schweiz, wie sein Management mitteilte. Er sei in Gottlieben im Kanton Thurgau bewusstlos zusammengebrochen. Trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen sei der Künstler im Krankenhaus von Münsterlingen um 16.25 Uhr an Herzversagen gestorben. Jürgens lebte in einer Villa am Zürichsee.

Manager Freddy Burger, Pepe Lienhard und das ganze Tourneeteam seien "geschockt und in großer Trauer", hieß es in der Mitteilung. Nach den Konzerterfolgen der aktuellen Tournee seien alle erschüttert und fassungslos über den unerwarteten und plötzlichen Tod ihres Freundes. Gegenüber SPIEGEL ONLINE hieß es, man bitte um Verständnis dafür, dass es zunächst keine weiteren Statements geben werde.

Der 80-Jährige gehörte zu den erfolgreichsten Chanson- und Schlagersängern des deutschsprachigen Raums. Einem größeren Publikum wurde er ab den Sechzigerjahren bekannt. 1964 startete er beim Grand Prix Eurovision de la Chanson für Österreich in Kopenhagen. Zwei Jahre später folgte die dritte Teilnahme, und er erreichte am 5. März in Luxemburg mit "Merci Chérie" den ersten Platz. Dies verschaffte ihm den internationalen Durchbruch.

Europäische Rekorde brach seine Tournee "Udo 70" durch die Bundesrepublik, Österreich, die Schweiz und durch Ostblockländer. Er gab dabei 222 Konzerte vor einer halben Million Menschen.

Fotostrecke

16  Bilder
Udo Jürgens ist tot: Vom Grand Prix zur Legende
Udo Jürgens komponierte mehr als 1000 Lieder und veröffentlichte mehr als 50 Plattenalben. In seiner seit mehr als 60 Jahren andauernden Karriere verkaufte er über 105 Millionen Tonträger und zählte damit zu den erfolgreichsten männlichen Solokünstlern der Welt.

Einer seiner größten Hits wurde "Griechischer Wein" im Jahr 1975. Das Lied thematisierte das Leben griechischer Gastarbeiter in Deutschland. Sein größter finanzieller Erfolg war 1978 das Lied "Buenos dias, Argentina" mit der deutschen Fußballnationalmannschaft. Jürgens machte sich auch als Komponist für viele deutschsprachige Stars einen Namen.

Geboren wurde Udo Jürgens als Udo Jürgen Bockelmann am 30. September 1934 im österreichischen Klagenfurt als Sohn einer aus Schleswig-Holstein stammenden Mutter und eines in Moskau geborenen Landwirts. 1947 begann er eine musikalische Ausbildung am Kärntner Landeskonservatorium in Klagenfurt in den Fächern Harmonielehre, Komposition, Gesang und Klavier. Die Geschichte seiner Familie und die Anfänge seiner Karriere beschrieb Jürgens in dem Roman "Der Mann mit dem Fagott", der 2004 erschien. (Ein Interview mit Udo Jürgens über die Herkunft seiner Familie finden Sie hier.)

Jürgens heiratete 1964 das ehemalige Fotomodell Erika Meier. Mit ihr war er bis 1989 verheiratet. Aus der Ehe stammen die Kinder Jonny und Jenny. Ein weiteres Kind ist seine Tochter Sonja. Von 1999 bis 2006 war Jürgens mit Corinna Reinhold verheiratet.

ler

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: