Verbotene Putin-Satire Georgien sagt Teilnahme am Eurovision Song Contest ab

Ein anderes Lied kommt nicht in Frage: Die georgischen Musiker Stephane and 3G werden aus Protest nicht am Grand Prix in Moskau teilnehmen. Ihr Song "We Don't Wanna Put In" war zuvor als unzulässige politische Aussage disqualifiziert worden.


Hamburg - Kein Putin-Protest in Moskau: Die georgische Popgruppe Stephane and 3G wird nicht am Eurovision Song Contest teilnehmen. "Wir werden weder den Text ändern noch mit einem neuen Lied antreten - wir gehen nicht nach Moskau", sagte Natja Usnadse, eine für die Kandidatenauswahl zuständige Produzentin des georgischen Fernsehens. Ihr sei es nach wie vor "schleierhaft", warum die Veranstalter des Wettbewerbs den Beitrag abgelehnt hätten. "Wir haben bis heute keine eindeutige Begründung erhalten."

Georgische Band Stephane And 3G: Kein Auftritt beim Grand Prix
REUTERS

Georgische Band Stephane And 3G: Kein Auftritt beim Grand Prix

Das auf Englisch gesungene Lied "We Don't Wanna Put In", war am Dienstag von der Europäischen Rundfunkunion (EBU) als unzulässige politische Botschaft disqualifiziert worden. Zwar könnte der Titel auch mit "Wir wollen nichts beitragen" übersetzt werden, die Intonierung des Textes übermittelt jedoch eine andere Botschaft, die sich direkt gegen den russischen Premierminister richtet: "Wir wollen Putin nicht". Diese Intention hatte die Gruppe Stephane and 3G bereits eingeräumt.

Die Band hätte den Song entweder umschreiben oder mit einem neuen Lied an den Start gehen können - doch dazu waren die georgischen Vertreter anscheinend nicht bereit. Das georgische Kultusministerium kritisierte, dass die EBU-Entscheidung offensichtlich auf russischen Druck hin erfolgt sei.

Der diesjährige European Song Contest findet vom 12. bis 16. Mai in Moskau statt. Ursprünglich wollte sich Georgien gar nicht am Wettbewerb beteiligen, da die beiden Länder seit dem Krieg vom vergangenen August keine diplomatischen Beziehungen mehr zueinander unterhalten. Vor dem Hintergrund, dass Russland im vergangenen August in die von Georgien beanspruchte Region Süd-Ossetien einmarschierte, birgt der Liedbeitrag Georgiens somit eine besondere politische Brisanz.

Insgesamt treten beim 54. Eurovision Song Contest in Russland 43 Länder an. Für Deutschland startet das Duo Alex swings Oscar sings mit dem Titel "Miss Kiss Kiss Bang". Das Finale findet am 16. Mai in der Moskauer Olympiahalle statt.

hut/dpa/AP/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.