Werbeaktion Guns N' Roses sauer auf Dr Pepper

Dieser Marketinggag ging in die Dose: Der Softdrinkhersteller Dr Pepper wollte jedem Amerikaner eine Büchse Limo schenken. Voraussetzung: Das neue Guns-N'-Roses-Album erscheint noch 2008. Jetzt beschwert sich Sänger Axl Rose, dass der Konzern sein Versprechen nicht gehalten hat.


Los Angeles - Axl Rose kämpft für das Volk. Das ist erstmal nichts Schlechtes und sein Anliegen ist ja auch essentiell: Jeder Amerikaner soll eine Dose Dr Pepper bekommen, so wie es der Konzern im März dieses Jahres vollmundig angekündigt hatte.

Guns-N'-Roses-Sänger Rose: Wirft Dr Pepper gebrochenes Versprechen vor
AFP

Guns-N'-Roses-Sänger Rose: Wirft Dr Pepper gebrochenes Versprechen vor

Damals dachten sich die Marketingexperten des Softdrinkherstellers wohl, dass das Guns-N'-Roses-Album "Chinese Democracy" schon so oft verschoben worden ist, dass es 2008 bestimmt nicht mehr erscheint - und versprachen eben jene Dose Limo für jeden US-Bürger, falls wider aller Prognosen die Platte doch fertig wird.

An diesem Werbegag hat sich Dr Pepper nun verschluckt.

Denn "Chinese Democracy" erschien vergangene Woche. Und Dr Pepper, zur Cadbury-Schweppes-Gruppe gehörend, bot auf der Homepage die Freigetränke an. Nur brach die Website unter der Masse der Aufrufe zusammen - und nach 24 Stunden war Schluss mit der Geberlaune.

Guns-N'-Roses-Sänger Axl Rose wittert nun Betrug. Er wirft dem Konzern vor, Profit aus dem Namen seiner Gruppe geschlagen zu haben. Die Band habe ihr Versprechen gehalten, Dr Pepper aber nicht, erklärte der Anwalt Alan Gutman, der Rose und die Band vertritt, in einem Brief an den Getränke-Konzern vom Dienstag.

Der Anwalt fordert eine Entschuldigung des Konzerns in ganzseitigen Anzeigen der großen US-Zeitungen, eine Verlängerung der Frist für die Ausgabe der Getränkedosen und eine "angemessene Zahlung" zur Entschädigung der Band.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur AP wollte sich Dr Pepper nicht zu den Forderungen äußern. Ein Sprecher erklärte lediglich, das Unternehmen habe sich bemüht, die Zusagen zu erfüllen.

chc/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.