"Wetten, dass...?" mit Co-Moderatorin Michelle Hunziker wird Wettfee

Blondes Doppel: Im Kampf gegen den Quotenverfall von "Wetten, dass... ?" setzt das ZDF zukünftig auf Unterstützung für Thomas Gottschalk. Michelle Hunziker soll die Show an seiner Seite moderieren - und wohl für mehr Sex-Appeal sorgen.

Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker in "Wetten, dass...?" (2006): Big hair
DPA

Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker in "Wetten, dass...?" (2006): Big hair

Von Roxana Wellbrock


Mainz/Hamburg - Wer ist blonder? Michelle Hunziker wird zukünftig Thomas Gottschalk bei der Moderation von "Wetten, dass...?" unterstützen. Sie soll als Wettfee mehr Spontaneität in die Unterhaltungsshow bringen und Gottschalk ermöglichen, sich auf seine Gastgeberqualitäten zu konzentrieren, teilte das ZDF am Freitag mit.



Was wie eine Modernisierung aussehen soll, ist in Wirklichkeit ein Rückgriff auf eine der ältesten Gepflogenheiten der öffentlich-rechtlichen Unterhaltung: Schon zu den Zeiten von Kulenkampff und Lou van Burg hatten Assistentinnen die nur notdürftig bemäntelte Aufgabe, für Samstag-Abend-tauglichen Sex-Appeal zu sorgen.



Kaum ein Moderator allerdings ist derart bekannt dafür, seinen weiblichen Gästen bis hin zur Strumpfhose zu Leibe zu rücken, wie Gottschalk - man darf also gespannt sein auf neue verbale und nonverbale Ausrutscher des stets buntscheckig gekleideten Grandseigneurs der bundesdeutschen Großunterhaltung.



Big hair und großer Ausschnitt



Dass Michelle Hunziker mit ihrer Vorliebe für big hair, dementsprechenden Abendkleidausschnitt und schweizerisch saubere Heidi-Erotik geradezu den Inbegriff des weiblichen "Wetten, dass...?"-Gastes abgibt, dürfte Gottschalk dabei kaum stören.



Offiziell soll zwischen den beiden strikte Arbeitsteilung herrschen: Während der Moderator wie gewohnt mit den prominenten Gästen auf dem Sofa sitzt, mit ihnen plaudert, den weiblichen Stars Blumen überreicht, stellt Hunziker die Wetten und die Wettkandidaten vor - auch Gottschalk selbst, der angeblich vorher nichts darüber erfährt.



Einzige Ausnahme: Eine der Wetten soll eine Woche vor der Sendung bekanntgegeben werden. Wer meint, er könne es besser, darf in der Show gegen den eigentlichen Kandidaten antreten und Wettkönig werden.



Vertrag für die nächsten zwei Jahre abgeschlossen



Der ZDF bestätigte den Abschluss eines Zwei-Jahres-Vertrags mit der Moderatorin. Schon in der nächsten Sendung am 3. Oktober in Freiburg wird die Schweizerin mit Gottschalk durch die Sendung führen.



Das Duo hat bereits eine gewisse gemeinsame Moderationserfahrung: Vor elf Jahren moderierten sie gemeinsam die Verleihung der "Goldenen Kamera", ein Jahr später das Benefiz-Konzert "Michael Jackson & Friends".



rox



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.