Neue Staffel "Akte X" Mulder und Scully wieder auf Alien-Jagd

Nach dem Comeback von 2016 verkündet der US-Sender Fox eine neue Staffel von "Akte X" - wieder mit David Duchovny und Gillian Anderson.

Fox Mulder (David Duchovny, l.) und Dana Scully (Gillian Anderson)
AP/ Fox

Fox Mulder (David Duchovny, l.) und Dana Scully (Gillian Anderson)


"Akte X" bekommt eine weitere Staffel. Das vermeldete der US-Sender Fox am Donnerstag. Nach der sechsteiligen Comeback-Staffel, die 2016 erschien, wurden jetzt zehn neue Folgen in Auftrag gegeben, die in diesem oder kommenden Jahr in den USA ausgestrahlt werden sollen.

In der neuen Staffel wieder mit von der Partie sind die Hauptdarsteller David Duchovny, 56, und Gillian Anderson, 48. Als Mulder und Scully klären sie im Auftrag des FBI mysteriöse Kriminalfälle und Alien-Verschwörungen auf. Auch Serienschöpfer und Showrunner Chris Carter ist bei der neuen Staffel mit dabei.

"Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI" wurde ab 1993 in neun Staffeln ausgestrahlt (in Deutschland auf ProSieben) und pausierte danach 13 Jahre lang im Fernsehen. Zudem gab es zwei Kinofilme zu der Reihe ("Akte X - Der Film" im Jahr 1998 und "Akte X - Jenseits der Wahrheit" im Jahr 2008).

Tatsächlich waren die Kritiken zum Comeback nicht überschäumend - auch SPIEGEL ONLINE warf der Serie vor, nicht mehr zeitgemäß und ein eher liebloser Aufguss zu sein. Zudem moserten Fans über neue Synchronsprecher. Trotzdem war die Neuauflage ein Publikumserfolg - und die Hauptdarsteller scheinen sich auf die Chance zu freuen, der zuletzt unrunden Geschichte einen würdigen Abschluss zu geben.

bsc

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Furchensumpf 21.04.2017
1. ...moserten?
Das Akte X hier in der Quote nach der ersten Folge deutlich abgefallen ist dürfte - unter anderem - auch dem Umstand geschuldet sein. Wenn sich die Gerüchte bewahrheiten sollten, dann dürfte die von Pro 7 in Auftrag gegebene generell schlechte Synchro sowie der Umgang mit der Situation und die schlechten Bewertungen in Online-Shops (welche in den meisten Fällen ebenso auf die Synchro zurück zu führen sind) dazu führen, dass Pro7 vom nächsten Bietprozess ausgeschlossen ist und somit die Serie auf Vox weitergeführt werden könnte. Wie gesagt, nur ein Gerücht, was sich aber recht stark hält.
blurps11 21.04.2017
2.
Die erste neue Staffel war aus Nostalgiegründen ja irgendwie noch ganz nett, konnte mit den heutigen Standards bei Serien aber selbst über die paar Folgen schon allenfalls mit Mühe mithalten. Ich bin skeptisch, ob das mit einer weiteren Staffel besser gelingt.
C. V. Neuves 21.04.2017
3. Drittverwendung von Teebeuteln
Gillian Anderson, die unsterbliche Wasserleiche, und Duchovny, der mit dem Temperament einer Schlaftablette, traben noch mal an. Im Namen der Nostalgie, nehme ich an. Meine Lebensgefährtin wird begeistert sein, ich selbst werde andere Wege zur Selbstverwirklichung als Fernsehenschauen in Betracht ziehen müssen.
Bueckstueck 21.04.2017
4. Sehr gut!
Das Publikum gibt der Serie mit dem verdienten Erfolg recht. Freue mich auf gute alte Mystery-Serien-Schule vom Original. Das was im FreeTV heute so zu sehen ist, ist meist den Dreck nicht wert unter dem man die Produzenten verscharren möchte. Nur auf Netflix gibt es noch adäquates zu sehen, aber es ist eben nicht X-Files. Nicht Kritiker (und schon gar nicht SPON und seine Nörgelforisten) entscheiden ob etwas gut ist oder nicht.
RobMcKenna 21.04.2017
5.
Ich weiß nicht, ob ich mich freuen soll. Ich habe die Originalserie wirklich sehr gemocht, fand aber bereits die Miniserien-Wiederauflage von 2016 nicht besonders prickelnd. (Hauptsächlich wegen den bereits genannten Gründen.) Ob die Wieder-Wiederauflage besser wird? Ich bezweifle es...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.