SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

25. Juli 2018, 12:28 Uhr

Erstausstrahlung und Fortsetzung

"Babylon Berlin" bekommt dritte Staffel

Das Serienmeisterwerk "Babylon Berlin" sprengte bereits so manche Grenzen des bisher Dagewesenen im deutschen Fernsehen. Nun kündigt die ARD noch vor der Ausstrahlung die nächste Staffel an.

Es war ein gigantisches und ein umstrittenes Projekt: 40 Millionen Euro sollen die ersten beiden Staffeln von "Babylon Berlin" gekostet haben und waren damit das teuerste deutsche Serienprojekt aller Zeiten. Neu war auch die erste und durchaus riskante Kooperation zwischen ARD und dem Bezahlsender Sky, der die insgesamt 16 Folgen ab Oktober vergangenen Jahres ausstrahlte - sehr zum Unmut der Gebührenzahler. Doch der Erfolg war gigantisch. Nun kündigte die ARD die dritte Staffel an.

Die Regisseure und Autoren Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries arbeiteten derzeit an den Drehbüchern für die zehn Folgen, die auf dem Roman "Der stumme Tod" von Volker Kutscher beruhten, teilte die ARD mit. Gedreht wird in Berlin und Umgebung sowie in Nordrhein-Westfalen.

Die ersten beiden Staffeln, die ab 30. September in der ARD zu sehen sein wird, spielt zur Zeit der Weltwirtschaftskrise der 20er Jahre in Berlin. Zur Besetzung gehören Volker Bruch als Morphium süchtiger Kommissar Gereon Rath in der Hauptrolle und Liv Lisa Fries als Stenotypistin und Gelegenheitsprostituierte Charlotte Ritter.

Erste Staffeln in 90 Länder verkauft

Die Hochglanzserie haben die ARD und die Abo-Plattform Sky gemeinsam in Auftrag gegeben. Die Medienförderung von Nordrhein-Westfalen und Berlin-Brandenburg sagten bereits Subventionen in Millionenhöhe zu.

Die weltweite Resonanz auf "Babylon Berlin" habe alle Erwartungen übertroffen, erklärte Mitproduzentin Christine Strobl von der ARD-Filmtochter Degeto. Die Produktion wurde in mehr als 90 Länder verkauft und mit mehreren Preisen bedacht, unter anderem dem Deutschen Fernsehpreis, dem Grimme-Preis und zuletzt mit dem Magnolia Award des Shanghai TV Festivals.

brs/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH