Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

"Bauer sucht Frau": RTL wehrt sich gegen Betrugsvorwürfe

Mehr als acht Millionen Menschen wollten sehen, wie einsame Landwirte die große Liebe suchen. Nun gerät RTL wegen "Bauer sucht Frau" unter Druck. Laut "Bild"-Zeitung stimmte nicht alles in der Kuppelshow - der Sender schiebt die Schuld den Kandidaten zu.

RTL-Moderatorin Bause: "Bauer sucht Frau" unter Betrugsverdacht Zur Großansicht
RTL

RTL-Moderatorin Bause: "Bauer sucht Frau" unter Betrugsverdacht

Hamburg - RTL gerät mit seiner Kuppelshow "Bauer sucht Frau" in die Kritik: Laut "Bild"-Zeitung hat der Sender die Zuschauer in der jüngst beendeten fünften Staffel angeschwindelt. Längst nicht alles an der Reality-Soap soll der Realität entsprechen. RTL verteidigt sich - und schiebt die Schuld den Kandidaten zu. Manche hätten ihre Biografien manipuliert: "Wer uns belügt, der belügt auch die Zuschauer", sagte eine RTL-Sprecherin.

Nach Angaben der "Bild-Zeitung" war etwa der Nordfriese Claus C. gar kein Single, als er sich bewarb, sondern habe mit einem Freund gewettet, dass die Show ihn nehme. Die RTL-Sprecherin sagt dazu: "Claus C. hat uns belogen über seine Absichten." Auf mehrfache Nachfrage habe er versichert, alleinstehend zu sein.

Der zweite Fall: Angeblich war eine der Bewerberinnen, die Bauer Claus ausgewählt hatte, gar keine Kosmetikerin, sondern arbeitete als Prostituierte. Die Kandidatin habe RTL nicht von ihrem Nebenverdienst berichtet, kontert die Sprecherin des Senders. "Uns gegenüber sagte sie, sie wäre Kosmetikerin. Und auch wenn wir gewusst hätten, dass sie auch als Prostituierte arbeitet, wäre das kein Hinderungsgrund gewesen."

Und dann ist da noch Holzbauer Maurizio. Der ist laut "Bild"-Zeitung gar kein Bauer, sondern Forstfachmann. Den Hof habe er sich von einem Freund geliehen, er wohne eigentlich in einer Drei-Zimmer-Wohnung. Die RTL-Sprecherin: "Das Haus mit dem Stall hatte er sich von seinem Freund gepachtet den Sommer über, um dort zu wohnen, insofern wohnte er für uns dort. Wenn ich mir eine Wohnung miete, wohne ich ja auch da. Das Haus wurde nicht extra für die Dreharbeiten angemietet."

Die RTL-Sprecherin sagte, bei "Bauer sucht Frau" gehe alles mit rechten Dingen zu. Künftig wolle man die Teilnehmer allerdings sorgfältiger auswählen: "Wir werden die Bauern der nächsten Staffel noch stärker unter die Lupe nehmen." RTL sucht nach dem Quotenerfolg - durchschnittlich 7,99 Millionen Zuschauer - bereits Kandidaten für die sechste Staffel, sie soll voraussichtlich im Herbst 2010 starten.

cte/dpa/ddp

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. scripted reality
roflem 23.12.2009
Zitat von sysopÜber acht Millionen Menschen wollten sehen, wie einsame Landwirte die große Liebe suchen. Nun gerät RTL wegen "Bauer sucht Frau" unter Druck. Laut "Bild"-Zeitung stimmte nicht alles in der Kuppelshow - der Sender schiebt die Schuld den Kandidaten zu. http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,668841,00.html
das ganze nennt sich scripted reality.....schönes Wort was? Dadurch erklärt sich eigentlich schon alles. Wer schon mal bei den castings war weiss was von solchen shows zu halten ist.
2. alles nur gefaked ?
Uwe650 23.12.2009
stellt sich natürlich die Frage, welche der angeblichen Reality Soaps denn überhaupt noch echt sind. Bauer sucht Frau ist jetzt zwangsgeoutet, Frauentausch schon vor einiger Zeit, DSDS und andere Castingshows ebenfalls, Ich bin ein Star holt mich hier raus dürfte ähnlich gefakt sein. Die Gerichtsshows sind nix anderes wie ein Abklatsch der Wirklichkeit. Mal sehen was sich die privaten dann als nächstes einfallen lassen um die Volksverdummung weiter zu treiben.
3. Oh mein Gott...
Terrorkater 23.12.2009
...alles nur ein Fake? Herrgott, wer glaubt, dass der ganze "Reality-Schrott" tatsächlich real ist, der sollte als seltenes Naivgewächs in den botanischen Garten gehen. Die Sendungen (von Bauer sucht Sau über Graf sucht Gräfin etc) sind alle gefaked und arbeiten nach Drehbuch. Schon nach der ersten Staffel ist doch bekannt geowrden, dass da alles geschummelt ist. Nun gut, meine Freundin sieht es sich an...und ich mir auch. Selten zwar, aber es ist eine willkommene oberflächliche Unterhaltung. Man kann super ein gutes Buch bei lesen...
4. ...
Joachim Baum 23.12.2009
Zitat von Uwe650stellt sich natürlich die Frage, welche der angeblichen Reality Soaps denn überhaupt noch echt sind. Bauer sucht Frau ist jetzt zwangsgeoutet, Frauentausch schon vor einiger Zeit, DSDS und andere Castingshows ebenfalls, Ich bin ein Star holt mich hier raus dürfte ähnlich gefakt sein. Die Gerichtsshows sind nix anderes wie ein Abklatsch der Wirklichkeit. Mal sehen was sich die privaten dann als nächstes einfallen lassen um die Volksverdummung weiter zu treiben.
Diese "Design"-Wirklichkeiten gibt es doch schon allenthalben (den ganzen Tag über bei den Privaten) und scheinen ein Grundbedürfnis zu befriedigen. Ob beim Boxen oder Wrestling etc., ja sogar beim Fußball soll es ja schon vorgekommen sein ... Wen stört's wirklich? Die (werberelevanten) Einschaltquoten sprechen eine deutliche Sprache (es sei denn, die sind auch designed :-)) Wenn der Zuschauer es eh durchschaut, wie die Privaten dann ja gerne versichern, wäre es ja egal. Aber ich befürchte einen ganz anderen Effekt, es gräbt sich auf Dauer als Realität ein.
5. Scripted reality
Velbert2 23.12.2009
Zitat von roflemdas ganze nennt sich scripted reality.....schönes Wort was? Dadurch erklärt sich eigentlich schon alles. Wer schon mal bei den castings war weiss was von solchen shows zu halten ist.
"Scripted reality" sind offiziell nur die beiden RTL Nachmittagsformate "Familien im Brennpunkt" und "Verdachtsfälle". Alle anderen Dokusoaps sollen echt sein, was das konkret auch immer heißen mag.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: