Zukünftiger TV-Kommissar: Til Schweiger - arroganter, als die Polizei erlaubt

Den legendären "Tatort"-Vorspann kippen? Erst droschen seine Schauspielkollegen wegen dieses Vorschlags auf ihn ein, jetzt muss Til Schweiger auch Kritik von einem echten Kommissar dafür einstecken. Der fordert weniger Überheblichkeit von dem "Möchtegern-Ermittler".

Schauspieler Schweiger: "Das finde ich irgendwie dämlich" Zur Großansicht
DPA

Schauspieler Schweiger: "Das finde ich irgendwie dämlich"

Hamburg/Berlin - Fünf Monate dauert es noch, bis Til Schweiger zum ersten Mal vor einer "Tatort"-Kamera stehen wird und in Hamburg dem Verbrechen auf die Spur kommen will. Schon jetzt ist er aber der meistdiskutierte Ermittler aus der Riege der ARD-Kommissare.

Mit seinem Vorschlag, den legendären Vorspann der ARD-Krimi-Reihe zu kippen, scheint er es sich mittlerweile mit halb TV-Deutschland verscherzt zu haben. Nachdem sich etliche seiner "Tatort"-Kollegen und sogar der Erfinder des "Tatort" gegen seine Forderung gestellt haben, meldet sich nun sogar ein echter Hamburger Kriminalhauptkommissar zu Wort.

"Die 'Tatort'-Reihe (...) ist einfach Kult", sagte der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, André Schulz, am Mittwoch in einer Pressemitteilung. "Es zeugt schon ein wenig von Arroganz, wenn der Möchtegern-Ermittler Til Schweiger bereits vor der allerersten Klappe das unverwechselbare Markenzeichen des 'Tatort', den Vorspann, abschaffen will, weil er ihn 'outdatet' findet."

Seit über 40 Jahren eröffnet der berühmte Vorspann mit den blauen Augen und dem Fadenkreuz den Krimi-Klassiker. Dass Schweiger angesichts der langen Tradition dieser Sendung, inklusive des Openers, eine solche Forderung stellt, kann Schulz nicht verstehen. "Für Schweiger sollte es eine Ehre sein, einen Kriminalbeamten im 'Tatort' spielen zu dürfen. Ein bisschen Demut für die angebotene Rolle und weniger Überheblichkeit würden ihm guttun."

tre/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ach ja, nee wa.
Jabba56 18.04.2012
Ich kann mir den näselnden Schweiger eh schlecht als Kommissar vorstellen. Wahrscheinlich tanzt er mit den Kessler-Zwillingen - ach nee, das war ja Freund Tukur. Armer Tatort, was wird Dir angetan.
2. Kompetenzen
vyger 18.04.2012
Ich wusste gar nicht, dass der Bund Deutscher Kriminalbeamter sich auch schon um kulturelle Vergehen wie das Abschaffen eines Vorspannes kümmert. Dürfen wir dann demnächst auch Stellungnahmen von Bund Deutscher Straßenbauer und dem Verband Deutscher Schuhproduzenten erwarten? Schließlich tauchen im Vorspann beschuhte Füße auf nassem Asphalt auf. Abgesehen davon bin ich mal gespannt, ob die Formulierung "der vieldiskutierteste Ermittler" sich zum meist diskutierten Thema dieses Threads entwickelt...
3. Mit dem ...
sappelkopp 18.04.2012
...werden wir noch "Spaß" haben. Ich denke mal, der wird ziemlich schnell im Abseits landen. War Schweiger nicht auch der farblose Assi von Hannelore Elsner in "Die Kommissarin"? Außer, dass er sich von Mutti alles hat sagen lassen müssen, wars ja keine große Leistung dieses Mimen.
4. Herr Schweiger, was haben Sie zu Ihrer Verteidigung zu sagen?
Tom Joad 18.04.2012
"Nuschel, nuschel, nuschel ..."
5.
mannidry 18.04.2012
.... ist doch ganz simpel: einfach nicht einschalten, dann erledigt sich das mit den daraus resultierenden Quoten ganz von alleine
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema Tatort
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 20 Kommentare
  • Zur Startseite