Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer wird Juror bei TV-Show

Carsten Maschmeyer (2013 bei "Günther Jauch"): Duz-Freund von Gerhard Schröder Zur Großansicht
DPA

Carsten Maschmeyer (2013 bei "Günther Jauch"): Duz-Freund von Gerhard Schröder

"Sie wollten einen weiteren Löwen, der tatsächlich brüllen kann." Die Unternehmer-Sendung "Die Höhle der Löwen" bekommt neues Personal: In der Show sitzt künftig der umstrittene Investor Carsten Maschmeyer.

Der TV-Sender Vox hat einen Nachfolger für die Jury der Show "Die Höhle der Löwen" gefunden: Neues Jury-Mitglied ist Investor Carsten Maschmeyer. Ein Vox-Sprecher bestätigte dem Portal DWDL.de einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung. "Sie wollten einen weiteren Löwen, der tatsächlich brüllen kann. Und über das notwendige Kapital verfügt", sagte Maschmeyer dem Blatt. Die weiteren Juroren der dritten Staffel sind Judith Williams, Frank Thelen, Jochen Schweizer und Ralf Dümmel.

In "Die Höhle der Löwen" präsentieren Erfinder und Firmengründer ihre Produkte. Die Juroren können sich entscheiden, welche Idee sie am überzeugendsten finden, anschließend investieren sie eigenes Geld. Laut "Bild"-Zeitung hat Maschmeyer eine Firma gegründet, um die Kandidaten zu unterstützen.

Die Verpflichtung Maschmeyers dürfte der Sendung Aufmerksamkeit, aber auch Kritik bringen. Der Investor gilt als umstritten. Er gründete den Finanzdienstleister AWD, bei dem er 2009 ausstieg. Weil die AWD-Berater von Provisionen lebten, haftete Maschmeyer der Ruf des Drückerkönigs an. Immer wieder warnten zudem Verbraucherschützer vor den Geschäften des AWD; zahlreiche geprellte Kunden klagten. Ein ums andere Mal ermittelte auch die Staatsanwaltschaft, ohne jedoch je ein Verfahren gegen Maschmeyer zum Abschluss zu bringen. Maschmeyer gilt als gut vernetzt. Er ist ein Duz-Freund von Ex-Kanzler Gerhard Schröder, zudem werden ihm enge Kontakte in die "Bild"-Chefetage nachgesagt.

ulz

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 63 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Momentmal
granathos 18.01.2016
Drückerkönig? Bei mir hat mal ein Presevertriebsagent an der Tür geklingelt und mit: "Haben sie etwas gegen ehemalige Strafgefangene?" versucht Abos zu verticken. Raten sie mal welches Blättle auch im Angebot war. Der ach so seriöse Spiegel! Also bitte nicht so heuchlerisch meine Damen und Herren. Ausserdem haben die AWDler tatsächlich die verschiedensten Finanzrodukte im Angebot, anders als die ach so seriösen Banken.
2. Kleinen Omis und Opis ihr Erspartes klauen...
missourians 18.01.2016
...und dann direkt ins Fernsehen als ob nie was gewesen wäre? Aber nichts Neues, schlieslich sehen wir den Betrüger ja auch auf fast jedem roten Teppich mit seiner Frau, oder mit Bundespräsidenten... So werden Betrüger also saloofähig gemacht! Gutes Beispiel für die Jugend und allen ordentlich Arbeitenden in Deutschland.
3. Drückerkönig ist nicht nur Marschmeyer mit der AWD
Eppelein von Gailingen 18.01.2016
Wie kann man so einen Skandal behafteten Pseudo-Investor für den wegen Konkurs ausgeschiedenen Türken Öger in diese ohnehin negativ belastete Sendung holen? Apropos Drückerkönig und Maschmeyer, auch der Bertelsmann Bücherdienst hat bereits Anfang der 1960er Jahre den kriminellen Ruch der Drückerkolonnen verbreitet. Man kam aus diesen Klammerverträgen sehr schlecht wieder heraus. Deswegen stinkt für mich persönlich "Bertelsmann" heute noch nach Mist aus Gütersloh. Passt toll zum Preußen-Norden. Pfui Deibl. Die Kartoffelbauer-Tochter Ferres als Schauspielerin, so interessant wie die Neubauer aus Rosenheim, oder die Speidel mit ihrem Italiener, "isch abe gar kein Auto". Zum Abschalten...........
4. Moralisch verwerflich!
petam 18.01.2016
Dieser Mensch, der viele Menschen um ihr gespartes gebracht hat, wird jetzt auch noch hofiert! Hauptsache Quote! Einfach widerlich - sowohl der Sender als auch der Drückerkönig!
5. Sollen wir das als Entschuldigung...
Eppelein von Gailingen 18.01.2016
Zitat von granathosDrückerkönig? Bei mir hat mal ein Presevertriebsagent an der Tür geklingelt und mit: "Haben sie etwas gegen ehemalige Strafgefangene?" versucht Abos zu verticken. Raten sie mal welches Blättle auch im Angebot war. Der ach so seriöse Spiegel! Also bitte nicht so heuchlerisch meine Damen und Herren. Ausserdem haben die AWDler tatsächlich die verschiedensten Finanzrodukte im Angebot, anders als die ach so seriösen Banken.
Für das ach so seriöse Investitions-Betrugsgenie werten? Integere Sparer um ihre Ersparnisse bringen, wurde aber nie angeklagt. Dank Schröder und Wulff, sind doch seine Freunde........ Was in Deutschland alles als seriös gelten will, hat wirklich Dreck am Stecken.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: