ZDF-Urgestein: Cherno Jobatey wird beim Morgenmagazin abgelöst

Abschied nach 20 Jahren: Cherno Jobatey wird nach Informationen des SPIEGEL künftig nicht mehr das ZDF-"Morgenmagazin" moderieren. Seine letzte Sendung machte er schon Mitte Dezember - doch sein Abschied kam darin nicht zur Sprache.

Moderator Jobatey: Seit Beginn der Sendung im Jahr 1992 ist er dabei Zur Großansicht
Getty Images

Moderator Jobatey: Seit Beginn der Sendung im Jahr 1992 ist er dabei

Hamburg - Cherno Jobatey wird nach 20 Jahren als Moderator des ZDF-"Morgenmagazins" abgelöst. "In der Redaktion gab es nach so vielen Jahren das Bedürfnis nach einem Wechsel", so begründet ZDF-Sprecher Alexander Stock gegenüber dem SPIEGEL die Personalie. Seine letzte Sendung präsentierte der 51-jährige Jobatey bereits am 14. Dezember, ohne dass vor der Kamera ein Wort über den Abschied fiel.

Im Sender heißt es, der Schritt sei seit längerem geplant gewesen, es habe jedoch erst eine neue Aufgabe für Jobatey gefunden werden müssen. Der Moderator selbst hingegen kommentiert seine Ablösung so: "Ich wollte mal was anderes machen. Und es ist nach 20 Jahren auch ganz schön, morgens nicht mehr um vier Uhr aufstehen zu müssen." Jobatey stand für das ZDF seit dem Sendestart 1992 vor der Kamera.

Dem ZDF-"Morgenmagazin" wird er als Gesellschaftsreporter erhalten bleiben. In der Rubrik "Berlin privat" soll er den Zuschauern zweimal im Monat prominente Bewohner der Hauptstadt näherbringen. Seine Nachfolge als Moderator tritt Mitri Sirin an. Der 41-Jährige kam bislang in der Frühschicht der Sendung zum Einsatz, also in der Zeit von 5.30 bis 7 Uhr.

DER SPIEGEL

Was steht im neuen SPIEGEL? Bestellen Sie den SPIEGEL-Brief - den kostenlosen Newsletter der Redaktion.

(Mobilnutzer klicken bitte hier. )

Immer sonntags ab 8 Uhr finden Sie hier die neue digitale SPIEGEL-Ausgabe .

Hier geht es zur Mobilausgabe sowie den SPIEGEL-Apps für iPhone , Android und Windows Phone.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 142 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Verstehen Sie Spaß?
humburger 06.01.2013
hat er auch gemacht. Umschaltrekord wenn der Grinse- faktor auf dem Schirm erscheint. Man sieht mal wieder: Der Sender, der niemand fallen lässt: Zum Daweglaufen Fernsehen ZDF. Mit den dritten (Zähnen sieht man besser).
2. Endlich!
Bono Beau 06.01.2013
Oh mein Goooott .... das ich das noch erleben darf: das Ende dieser aufgesetzten Pseudofröhlichkeit samt Kicherangriffe auf mein Morgengemüt! Dank!, liebes ZDF, Dank!
3. kein Stil
Humboldt 06.01.2013
Also, auch wenn ich direkt wieder abgeschaltet habe, wenn Herr Jobatey mir entgegen grinste, so ist es gegenüber seinen Zuschauern ein mehr als schlechter Stil von Seiten des ZDF einen langjährigen Moderator so vom Bildschirm zu nehmen. Lächerlich!
4. Bauernopfer?
pefete 06.01.2013
Ist er das Bauernopfer, weil das moma des ZDF, in der Publikumsgunst gesunken sein soll? Das moma des ZDF ist mir aber auf alle fälee lieber als das der ARD!
5. Nicht wirklich schade....
jan.lolling 06.01.2013
... Herr Jobatey hat nicht gerade geglänzt durch gute Recherchen. Es war oft echt peinlich mit welchem Unwissen er auftrat.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema ZDF
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 142 Kommentare