TV-Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot

Die Theater- und Fernsehschauspielerin Christine Kaufmann ist tot. Die 72-Jährige sei in der Nacht zum Dienstag gestorben, teilte ihr Management mit.

DPA

Die in München aufgewachsene Kaufmann war bereits Anfang der Fünfzigerjahre durch eine Reihe von Filmen zum Kinderstar geworden. Der internationale Durchbruch gelang ihr an der Seite von Kirk Douglas 1961 in dem Film "Stadt ohne Mitleid", für den sie den Golden Globe als beste Nachwuchsschauspielerin bekam.

In den Sechzigerjahren spielte Kaufmann in einigen Hollywoodproduktionen mit und heiratete den Hollywoodstar Tony Curtis, mit dem sie zwei Töchter bekam. Von den Siebzigerjahren an spielte sie in deutschen Fernsehproduktionen, unter anderem "Der Kommissar" und "Derrick" und in Helmut Dietls Serienerfolg "Monaco Franze". Sie spielte auch auf deutschsprachigen Theaterbühnen, zuletzt im Landestheater Linz. Kaufmanns letzter Film war "Stille" (2013) an der Seite von Jan Fedder.

Christine Kaufmann litt seit längerer Zeit an Blutkrebs und lag zuletzt im künstlichen Koma.

cpa/dpa/afp



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.