Dieter Bellmann Star aus "In aller Freundschaft" ist tot

Als Professor Simoni war Dieter Bellmann über 19 Jahre lang in der Krankenhausserie "In aller Freundschaft" zu sehen. Wie jetzt bekannt wurde, verstarb der Schauspieler bereits am Montag im Alter von 77 Jahren.

Dieter Bellmann
DPA

Dieter Bellmann


Der durch die ARD-Serie " In aller Freundschaft" einem Millionenpublikum bekannt gewordene Schauspieler Dieter Bellmann ist tot. Bellmann starb am Montag im Alter von 77 Jahren, wie der Mitteldeutsche Rundfunk am Mittwoch in Leipzig unter Berufung auf seine Witwe mitteilte.

"Wir nehmen Abschied von einem guten Freund, der in seiner Rolle wie auch als Mensch eine ganz herausragende Figur bei 'In aller Freundschaft' war", sagte MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi. Er habe sich "mit hoher Professionalität und viel Charme in die Herzen der Fans gespielt".

Bellmann, geboren 1940 in Dohna, war Absolvent der Leipziger Theaterhochschule und arbeitete über das Ende der DDR hinaus am Leipziger Schauspielhaus. Für das DDR-Fernsehen stand er ebenfalls für eine Reihe von Filmen und Serien vor der Kamera, darunter "Polizeiruf 110". Außerdem führe er bei mehreren Fernsehfilmen Regie, zuletzt bei dem Märchenfilm "Die verzauberten Brüder" von 1988.

Dieter Bellmann und Jutta Kammann in "In aller Freundschaft"
DPA

Dieter Bellmann und Jutta Kammann in "In aller Freundschaft"

Seit 1998 war Bellmann in der Erfolgsserie "In aller Freundschaft" als Professor Gernot Simoni einer der Hauptdarsteller - erst als Chef der "Sachsenklinik" in Leipzig, danach in Gastauftritten als Berater des jüngeren Ärzteteams. Von der Serie liefen bis heute 792 Folgen, die letzte Folge mit Bellmann lief vor gut einem Monat. Neben seiner Tätigkeit im Fernsehen stand der Leipziger, der mit der Schauspielerin Astrid Höschel-Bellmann verheiratet war und einen Sohn hatte, auch immer wieder auf der Bühne von Schauspiel und Kabarett.

Das Ende seines Engagements bei "In aller Freundschaft" kam für Bellmann offenbar überraschend. Doch noch im März äußerte er sich in der MDR-Talksendung "Riverboat" sehr zuversichtlich, dass ihm die Zukunft noch viele interessante Projekte bescheren würde.

hpi/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.