Neue Cartoons: Mickey Mouse ist platt

Neue Fans händeringend gesucht: Disney holt die handgezeichnete Mickey Mouse zurück. Mit 19 klassisch produzierten Abenteuern soll die alte Trickfilm-Figur offenbar für neue Medien aufbereitet werden.

Mickey- und Minnie-Figuren in New York: Disney produziert neue Trickfilm-Klassiker Zur Großansicht
AP

Mickey- und Minnie-Figuren in New York: Disney produziert neue Trickfilm-Klassiker

Los Angeles/Hamburg - Animationen werden immer schneller, lauter, greller? Für Fans klassischer Comic-Kunst hat Disney nun 19 neue, handgezeichnete Mickey-Mouse-Filme produziert. Die Trickschmiede will mit den Retro-Cartoons das Internet und Smartphones bespielen.

"Mit der Zeit wurde uns klar, dass Mickey einige der schelmischen und unschuldigen Qualitäten verloren hat, diese Lebendigkeit, die die Leute einst in ihm gesehen haben. Deshalb haben wir uns entschieden, ihn zurückzubringen", sagte Disney-Chef Robert Iger dem US-Sender CNBC.

Die Cartoons feiern in den USA am 28. Juni im Internet und auf einer Smartphone-App von Disney Premiere. Das Merchandising wird um ein Online-Spiel ergänzt. Die 85 Jahre alte Maus-Figur, die nur leicht modernisiert wurde, entdeckt in den Filmen beispielsweise die Stadtlandschaften von Paris, Tokio oder Peking. Auch in den Alpen soll eine Folge spielen. Mickey trifft während seiner neuen Abenteuer auf alte Bekannte wie Minnie Mouse, Daisy, Donald und Goofy. Eine Vorschau der ersten Folge, die in Paris spielt und in der die Charaktere französisch sprechen, ist im Blog Mashable zu sehen.

Zwar setzt Disney mit den handgezeichneten 2-D-Cartoons einen Contrapunkt gegen den allgemeinen 3-D-Trend. Doch das gilt offenbar nur für Fernsehen und Internet. Für die große Leinwand hingegen wollen die Studios in den kommenden Jahren ausschließlich Computeranimationen produzieren, neue Pläne für klassische Kinotrickfilme gäbe es derzeit nicht, wie Konzernchef Iger erst vergangene Woche erklärte. Im Jahr 2005 hatte Disney mit seinen 2-D-Studios in Australien seine letzte Werkstatt geschlossen, in der handgezeichnete Spielfilme produziert wurden.

bos/Reuters/AP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Sehr gut
My2Cents 13.03.2013
Ich finde das einen sehr guten Trend wieder hin zur Handarbeit. Durch die mühselige Handarbeit muss man sich als Künstler wesentlich mehr Gedanken zu seiner Arbeit machen als wenn man nur ein einziges mal eine 3D-Objektgruppe erstellen muss, die dann über Tweens animiert wird und sich vieles eher "zufällig" ergibt, weil die Technik "mal schnell" Vorschläge macht. Sehr gut. Dieser Trend sollte allgemein in die Filmbranche wieder einziehen. Vor allem auch in die Soundtracks der Filme.
2. ... klasse
herrwestphal 13.03.2013
... ! Sehr schöne mit Selbstironie versehene Geschichte die in ihrer Machart nostalgische Akzente setzt, die auch mir viel besser gefallen als zuviel mit Hilfe von 3D Animationen zu arbeiten. Auch das Grafikdesign im Retrolook ist absolut passend. Die Rückkehr zu handgezeichneten Trickfilmen ist ein guter Weg und es ist zu begrüßen dass Disney diesen Aufwand wagt.
3. nee ...
mawob 13.03.2013
Nach der Beschreibung des Artikels klang das so schoen. Aber der Clip bei "Mashable" sieht eher aus wie das HB Maennchen, und nicht wie die klassische Mickey Mouse.
4. Sicher nicht handgezeichnet!
harald_havas 13.03.2013
Ich bin jetzt den Links gefolgt und hab mir den Cartoon angesehen. Nun, als Experte kann ich dazu nur sagen: die neuen Cartoons sind zwar 2D, aber definitiv nicht handgezeichnet. Ich find die Animation sogar ziemlich schleißig im Vergleich zu anderen aktuellen 2D-Serien im Kinder-TV, auch von Disney. (Noch) kein großer Wurf.
5. Ps
harald_havas 13.03.2013
Und einige Sequenzen, gar nicht so wenige, sind sehr wohl und deutlich spürbar 3D-animiert (Notre Dame, der Kreisverkehr am Schluss). Was bleibt ist der Look und die Story. Und vor allem letztere überzeugt auch nicht so recht...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema Disney
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
  • Zur Startseite