Dschungelcamp, Tag 10: Rambo Joey spricht mit Tieren

Von Daniel-C. Schmidt

Das RTL-Dschungelcamp ist die größte Therapiemaßnahme für Ex- und Fast-Promis im deutschen TV. Im Reha-Check werden die Chancen der Insassen auf ein neues Leben bewertet. Tag 10: Joey dreht auf, nimmt die Dschungelprüfung mit rechts, äh, links. Und Arno schleicht sich.

Tag 10 im Dschungel: Kloake, Kreislauf und die Brust-OP Fotos
RTL

- Wie war der Tag? Das Wichtigste aus dem Camp...

Joey gibt den Rambo. Seit ein paar Tagen emotional down under, heute mit Vollgas in die Dschungelprüfung. So sehr, dass er im Anschluss von Dr. Bob mit Stick-Stick-äh-Sauerstoff behandelt werden musste. Puh. Aber sieben Sterne gab's dafür. Sowieso und überhaupt - der Tag des ehemaligen DSDS-Kandidaten.

- Wie schön - der Hoffnungsträger des Tages war...

... Logo, Joey. Nach, genau, nach der Dschungelprüfung brüllte der 19-Jährige "Lets getty to Rumboh!" - Die Dschungelkloake, ein Abwasser-System, in dem die Sterne versteckt waren, meisterte Joey ohne viel Aufregung. Zwischendrin fand er sogar die Zeit, sich mit den Tieren zu unterhalten. Einem Krebs, der ihn offenbar allzu sehr von der Arbeit abhielt, gab er den Rat, er solle sich doch bitte, bitte einen anderen Freund suchen.

- Wie asozial - der Gemeinschaftsverweigerer des Tages war...

... diesmal nicht Arno Funke. Als die Campbewohner den Kandidaten für die nächste Prüfung bestimmen sollten, nominierte der sich sogar selbst. Fast hätte er endlich mal randürfen, bis sich Joey für sich selbst oder Arno entscheiden musste - und voller Tatendrang selbst zur Dschungelprüfung antrat. Arno durfte also nicht, machte also nichts, flog am Ende raus. Schien glücklich. Man weiß es nicht.

- Wie bitter - kein Alk, kein Sex, keine Pillen. Die Abstinenz führte...

... offenbar zu akuter Vergesslichkeit. Klaus (von Klaus und Klaus) hatte kaum Helmut Berger ersetzt, schon musste er gestern seine Sachen packen. Aber nicht die ganzen Sachen. Als Andenken, Kuscheldecke oder zum Tränentrocknen hinterließ er den übriggebliebenen Campbewohnern einen gebrauchten Schlüpfer.

- Wie gefährlich - Ein Rückfall in böse Vor-Camp-Zeiten...

... waren Fionas Maulereien hinter Olivias Rücken, die zwar ganz nett sei, aber doch gar nichts für das Team oder im Camp tue. Hm. Blöd nur, dass Olivia Fionas Gespräch mit Claudelle mitbekam und sie damit konfrontierte. Fiona, offensichtlich ertappt, blieb nur übrig, in übles Stoiber-Stottern zu verfallen.

- Wie unvergesslich - Die schönste Therapiemaßnahme des Tages war...

... den jungen Joey in Aktion zu sehen. Zurück von der erfolgreichen Dschungelprüfung blühte der 19-Jährige regelrecht auf, während er dem Rest vom Camp erzählte, wie er "sooolche Skorpione" überwunden hätte. "Solche Skorpione, Joey?", fragte Olivia. "Krebse, meinst Du."

Genau. So langsam sollte man sich beim Buchmacher melden und sein Geld von Olivia auf Joey setzen.

- Wie weiter - Wenn Iris zurück ins normale Leben will...,

... muss sie ein bisschen mehr Rücksicht nehmen. Im Camp zu erzählen, dass ihr Bauch vor ihrer Straffungs-OP wie der von Allegra jetzt ausgesehen hätte - also, also, nicht sehr fein, wirklich nicht. Und Allegra dann auch noch "Möschtegärn Difa" nennen, ts ts ts.

- Wie treffend - den schönsten Satz des Abends...

... sagte Olivia Jones, nach Fionas Lästerattacke hinter ihrem Rücken: "Mittlerweile wiegt Fiona nur noch zwei Kilo. Da ist das ganz normal, dass das Gehirn mal aussetzt."

- Wie erbaulich - das wichtigste gruppendynamische Ereignis war...

... die Aufarbeitung von Iris' Schwangerschaft mit 17. Am Lagerfeuer berichtete die, wie sie mit zwei Plastiktüten und ihrem Hamster von den eigenen Eltern vor die Tür gesetzt wurde. Weil sie nicht abtreiben wollte. Die menschliche Vernunft, auch im Camp zählt sie noch.

- Wie anregend - die Reha-Mitglieder Zietlow und Hartwich ...

... begannen die Sendung mit Lästereien über "Wetten, dass..?" und die in ihren Augen unspektakuläre Außenwette unter Regie von Lanz-Assistentin Cindy aus Marzahn. Bei der Dschungelcamp-Außenwette half Zietlow, gekleidet in Cindy-Pink, dann dem schwächelnden Joey, seinen Kreislauf wieder in Gang zu bekommen. Unter all dem Biss und Hohn schlummern immerhin zarte Muttergefühle.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 52 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Arno und Klaus sind raus
gonger 21.01.2013
Gut daß Arno raus ist, dieser Langweiler. Schlecht für Karstadt. Was war denn nun zwischen Olivia und Wowi ?
2. Sauerstoff lieber für die Zuschauer
boysetsfire 21.01.2013
Zitat von sysopDas RTL-Dschungelcamp ist die größte Therapiemaßnahme für Ex- und Fast-Promis im deutschen TV. Im Reha-Check werden die Chancen der Insassen auf ein neues Leben bewertet. Tag 10: Joey dreht auf, nimmt die Dschungelprüfung mit rechts, äh, links. Und Arno schleicht sich. Dschungelcamp, Tag 10: Joeys Dschungelprüfung, Fionas Lästerei - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/kultur/tv/dschungelcamp-tag-10-joeys-dschungelpruefung-fionas-laesterei-a-878689.html)
Den Sauerstoff hätte man mal lieber den Zuschauern zukommen lassen sollen. Ansonsten hier mal ein Text für die Kritiker der Kritiker dieser RTL-Dschungel-Schmonzette. Pennys Wochenrückblick 151: Gruppensex mit Känguru http://www.pennys-wochenrueckblicke.com/pennys-texte/2013/151-gruppensex-mit-känguru/
3.
peddersen 21.01.2013
Zitat von boysetsfireDen Sauerstoff hätte man mal lieber den Zuschauern zukommen lassen sollen. Ansonsten hier mal ein Text für die Kritiker der Kritiker dieser RTL-Dschungel-Schmonzette. Pennys Wochenrückblick 151: Gruppensex mit Känguru http://www.pennys-wochenrueckblicke.com/pennys-texte/2013/151-gruppensex-mit-känguru/
DER Artikel ist aber nur halbso lustig wie hier im SPON.
4.
spatenheimer 21.01.2013
Zitat von boysetsfireDen Sauerstoff hätte man mal lieber den Zuschauern zukommen lassen sollen. Ansonsten hier mal ein Text für die Kritiker der Kritiker dieser RTL-Dschungel-Schmonzette.
Oh ja, Blogs sind ja im Allgemeinen soooo viel anspruchsvoller als das Dschungelcamp. Direkt intellektüll.
5. Fehler im Artikel
qim 21.01.2013
Iris ist nicht mit ihrem Hamster ausgezogen, sondern mit ihrem Meerschweinchen. Das ist dann doch ein Unterschied. Ich weiß nicht, wie oft das jetzt hier schon bemängelt wurde, aber schaut der Autor über Dschungelcamp? Immer wieder tauchen hier Sachen auf, die so in der Sendung nicht passiert sind.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema Dschungelcamp
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 52 Kommentare
  • Zur Startseite

Fotostrecke
Dschungelcamp, Tag 7: "Die ist so falsch wie ihr Gesicht"
Fotostrecke
Tag 6 im Dschungel: Heiße Prüfung, laue Stimmung

Fotostrecke
RTL-Show "Ich bin ein Star": Würgreiz und Lästerschwestern
Fotostrecke
Dschungelcamp Tag 4: Von bepelzten Tieren und nackten Tatsachen

Fotostrecke
Dschungelcamp Tag 3: Nachzügler Klaus hält sich raus
Fotostrecke
Dschungelcamp Tag 2: Raus, raus, Berger ist raus

Fotostrecke
Dschungelcamp: Aufgepasst! Da vorne beginnt der Urwald
Fotostrecke
"Ich bin Star": Wo geht es zur nächsten Kamera?
Fotostrecke
Dirk Bach: Der einzige Dschungelkönig
Fotostrecke
"Ich bin ein Star": Die den RTL-Dschungel überlebten