Erfundene CIA-Vergangenheit Fox News fällt auf falschen Terrorexperten herein

Festnahme im US-Bundesstaat Virginia: Wayne Simmons hat sich jahrelang fälschlich als Ex-CIA-Mitarbeiter ausgegeben. Peinlich für den konservativen Sender Fox News - dort war der Mann regelmäßig aufgetreten.

War gar kein CIA-Agent: Wayne Simmons, für Fox News lange ein Terrorexperte

War gar kein CIA-Agent: Wayne Simmons, für Fox News lange ein Terrorexperte


Der US-Nachrichtensender Fox News steht im Ruf, es mit der Wahrheit nicht so genau zu nehmen - wenn dies der Verbreitung konservativer Ideologie dient. Nun gibt es einen weiteren Fall, der diese Kritik befeuern dürfte: Ein von Fox News prominent befragter Terrorexperte hat sich offenbar als Hochstapler entpuppt.

Die US-Bundesstaatsanwaltschaft wirft dem 62-jährigen Wayne Simmons vor, sich wissentlich und fälschlich als langjähriger CIA-Mitarbeiter ausgegeben zu haben. Simmons habe behauptet, von 1973 bis 2000 als Offizier für paramilitärische Spezialeinsätze gedient zu haben. Er habe sich mit dem falschen Karrierehintergrund Sicherheitsfreigaben erschlichen, die ihm beruflich genutzt hätten.

Peinlich ist der Zusammenhang für Fox News, weil Simmons wegen seiner CIA-Vergangenheit von 2002 an regelmäßig als Terrorexperte in den Sendungen des Nachrichtenkanals befragt wurde. Dabei äußerte sich der in Annapolis im Bundesstaat Maryland Ansässige regelmäßig kritisch über die Obama-Regierung und andere Politiker aus dem linken Spektrum.

So bezeichnete Wayne Simmons in einer Live-Übertragung die Fraktionsvorsitzende der Demokraten im Repräsentantenhaus, Nancy Pelosi, als "pathologische Lügnerin", weil sie Befragungsmethoden der CIA kritisiert hatte. Er war ein Apologet des Waterboardings, und auch zur Bekämpfung von vermeintlichen muslimischen Parallelgesellschaften befürwortete er drastische Methoden: "Einfach Stacheldraht hochziehen, die Wasserversorgung abschalten und warten, bis alle herauskommen - und die Muslime dann katalogisieren", zitierte ihn die Berliner Tageszeitung "taz" im Januar - mit dem Nachsatz: "Der Mann war früher CIA-Agent." Offenbar nicht.

Ein Fox-News-Sprecherin betonte nun, Simmons sei bei dem Kanal immer nur als Studiogast auf Sendung gewesen: "Er wurde nie von uns als Kommentator bezahlt."

feb/AP

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hamlet 16.10.2015
1. Wie aus der gelben Familie
Das hätte von Matt Groening erfunden sein können! Die Simpsons sind mit ihrer Fox-Lustigmacherei gar nicht mal so weit vom Alltag entfernt. Ein Tipp an die Mitarbeiter des Senders: Recherchieren.
sagichned 16.10.2015
2.
"Fox News steht im Ruf, es mit der Wahrheit nicht so genau zu nehmen" Ich erinnere auf die Spon - Schlagzeile: "Russland hat die Satellitenfotos gefälscht", bei der man sich auf die "Experten" von Bellingcat berufen hat und sich dann auch entschuldigen musste.
Innoruuk 16.10.2015
3. Hochstapler
Würde mich nicht wudnern wenn rasu kommen würde, dass der FOX Sender auch nur ein Hochstapler-Sender ist und eigentlich zur Tea-Party gehört.
nivh 16.10.2015
4.
natürlich haben sie es nicht gewusst ...
oidahund 16.10.2015
5.
Zitat von hamletDas hätte von Matt Groening erfunden sein können! Die Simpsons sind mit ihrer Fox-Lustigmacherei gar nicht mal so weit vom Alltag entfernt. Ein Tipp an die Mitarbeiter des Senders: Recherchieren.
Da haben Sie recht! Erinnert irgendwie mich auch an einen Hauptmann von Köpenick - nur auf medial-amerikansch. Interessant wäre, ob der Mann verurteilt wird (und zu was). Die Propagandamaschine FOX wird es nur ein kleinwenig jucken und dann wird weiter gemacht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.