Letzte Staffel "Game of Thrones" Spoiler is coming

Die Welt kennt den dänischen Schauspieler Nikolaj Coster-Waldau als Jaime Lennister aus "Game of Thrones". Weil der sich mit seiner Ex-Managerin streitet, muss er seine Gehälter offenlegen. Fans interpretieren da einiges hinein.

Nikolaj Coster-Waldau als Jaime Lannister
AP/ HBO

Nikolaj Coster-Waldau als Jaime Lannister


Ende Juli hatte ein Interview von Nikolaj Coster-Waldau mit dem Branchenmagazin "Variety" wilde Spekulationen ins Kraut schießen lassen. Da verriet er, dass er seine letzte Szene als Jaime Lennister für die achte und letzte Staffel von "Game of Thrones" bereits abgedreht hatte. Schon gab es Vermutungen, dass er vielleicht vorher den Serientod stirbt. Gerichtsakten lassen nun andere Schlüsse zu.

Wie das Magazin "Harper's Bazaar" berichtet, hat Coster-Waldau 1.066.667 Dollar pro Episode bekommen - und zwar für alle sechs Episoden. Der 48-jährige Däne befindet sich gerade in einem Rechtsstreit mit seiner ehemaligen Managerin, im Zuge dessen er seine Gehälter offenlegen musste. Damit scheint nun klar zu sein, dass er bis zum Ende der Staffel dabei sein wird.

Im Spätsommer 2017 war die letzte Folge der siebten Staffel der HBO-Serie ausgestrahlt worden, wenig später kündigte der Sender ein Finale an. Viel ist darüber noch nicht bekannt - außer dass sie erst 2019 ausgestrahlt wird und verschiedene Enden gedreht werden.

brs



insgesamt 24 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
themistokles 11.09.2018
1.
Tja, immer lustig diese Spekulationen. Da ist schon bei einigen geposteten bzw. getwitterten Bildern von anderen Darstellern wild diskutiert worden. Irgendwie wird immer vergessen, dass Szenen nicht in chronologischer Reihenfolge gedreht werden, manche Szenen im Schnitt noch stark verändert werden, ganze gedreht Szenen sogar ganz rausfliegen können, etc. pp. Naja, weil´s so lustig ist, hier meine Vorhersage zum Ende: Daenerys wird immer grausamer werden und anstatt Sprengerin der Ketten zu bleiben fällt sie wie ihr Vater dem Wahnsinn anheim. Jaime wird einmal mehr gezwungenermaßen zum Königsmörder und Jon (eigenlich Jon ******* (Spoilergefahr)) wird zum Schluß auf dem Eisernen Thron sitzen. Das muss er auch, da der Winter da ist und Westeros im Norden schützen muss. Diesbezüglich sehe ich sogar ein offenes Ende. Weil: Das Spiel um Throne wird nie enden.
rudolfsikorsky 11.09.2018
2.
Ich weiss nicht warum erwachsene Menschen ihre Zeit mit diesem Fantasy Blödsinn verschwenden. Was ist mit der Klassik . Will ich epische Schlachten , lese ich die Ilias oder die Aeneis. Will ich unbekannte Länder und fremde Stämme , lese ich Herodot oder eine Alexander Biographie zb Curtius Rufus. Will ich Monster ,Drachen und Dämonen lese ich die Odyssee ( gibts auch als Film wunderbar mit Kirk Douglas) oder die Argonautica. Will ich Idyllen lese ich Vergil, Ovid , oder Theokrit . Ist also genug vorhanden um mal dem Alltag zu entfliehen und in alternative Welten einzutauchen , und ist auch unendlich stärker als dieser ganze langweilige und irgendwie doofe Herr der Ringe oder Game of Throne Quatsch. Aber überhaupt gar keiner irgendwo heutzutage liest Klassische Literatur , begreif ich nicht.
themistokles 11.09.2018
3.
Zitat von rudolfsikorskyIch weiss nicht warum erwachsene Menschen ihre Zeit mit diesem Fantasy Blödsinn verschwenden. Was ist mit der Klassik . Will ich epische Schlachten , lese ich die Ilias oder die Aeneis. Will ich unbekannte Länder und fremde Stämme , lese ich Herodot oder eine Alexander Biographie zb Curtius Rufus. Will ich Monster ,Drachen und Dämonen lese ich die Odyssee ( gibts auch als Film wunderbar mit Kirk Douglas) oder die Argonautica. Will ich Idyllen lese ich Vergil, Ovid , oder Theokrit . Ist also genug vorhanden um mal dem Alltag zu entfliehen und in alternative Welten einzutauchen , und ist auch unendlich stärker als dieser ganze langweilige und irgendwie doofe Herr der Ringe oder Game of Throne Quatsch. Aber überhaupt gar keiner irgendwo heutzutage liest Klassische Literatur , begreif ich nicht.
Sie lesen alte Klassiker. Super. Ich auch. Sogar noch mehr: ich habe Klassische Archäologie und Alte Geschichte studiert. Siehe auch mein Forumsname... Ich lese aber auch sehr gerne Fantasy- Romane und deren Verfilmungen. Und nun? Bin ich weniger gebildet wie Sie? Wir reden hier übrigens von Literatur und nicht von Bauer sucht Frau oder ähnliche Trashformate...
Naturrecht 11.09.2018
4.
Zitat von themistoklesSie lesen alte Klassiker. Super. Ich auch. Sogar noch mehr: ich habe Klassische Archäologie und Alte Geschichte studiert. Siehe auch mein Forumsname... Ich lese aber auch sehr gerne Fantasy- Romane und deren Verfilmungen. Und nun? Bin ich weniger gebildet wie Sie? Wir reden hier übrigens von Literatur und nicht von Bauer sucht Frau oder ähnliche Trashformate...
Lassen Sie sich doch nicht von Herrn/Frau rudolfsikorsky provozieren. Am besten ist man ignoriert solche Beiträge. Nun zum Thema: Ich dachte immer das Schauspieler pro Drehtag bezahlt werden und nicht pro Episode. Darüber hinaus ist es zum Teil üblich, dass aus Marketinggründen eine höhere Gage ausgezahlt wird und nach Ausstrahlung ein Teil dieser Gage zurückgezahlt werden muss. Dementsprechend kann man mit der Information rein sachlich nichts anfangen. Aber es macht natürlich Spaß, Dinge zu interpretieren und sich zu überlegen, wie es denn weiter gehen kann. Wenn man sich Jaimes Entwicklung anschaut, ist es durchaus möglich, dass er sich für eine größere Sache opfert. Er opferte seine Ehre, als er den irren König umgebracht hat und jetzt das Leben damit die Nachfahren des irren Königs über Westeros herrschen können.
.patou 11.09.2018
5.
Zitat von rudolfsikorskyIch weiss nicht warum erwachsene Menschen ihre Zeit mit diesem Fantasy Blödsinn verschwenden. Was ist mit der Klassik . Will ich epische Schlachten , lese ich die Ilias oder die Aeneis. Will ich unbekannte Länder und fremde Stämme , lese ich Herodot oder eine Alexander Biographie zb Curtius Rufus. Will ich Monster ,Drachen und Dämonen lese ich die Odyssee ( gibts auch als Film wunderbar mit Kirk Douglas) oder die Argonautica. Will ich Idyllen lese ich Vergil, Ovid , oder Theokrit . Ist also genug vorhanden um mal dem Alltag zu entfliehen und in alternative Welten einzutauchen , und ist auch unendlich stärker als dieser ganze langweilige und irgendwie doofe Herr der Ringe oder Game of Throne Quatsch. Aber überhaupt gar keiner irgendwo heutzutage liest Klassische Literatur , begreif ich nicht.
Oh bitte, was unterscheidet denn die Fantasy der antiken Autoren grundsätzlich von derjenigen der Gegenwart? Das Gütesiegel "Klassik" und damit die wohlige Gewissheit, dass man sich in dem Gefühl zurücklehnen kann, nichts falsch zu machen, weil man sich ja nicht mehr die Mühe machen muss, das Werk selbst zu bewerten? Ich kann sowohl die Klassiker oder etwa Shakespeare kennen und schätzen als auch Martins Werk. Ich halte ihn nicht für den allergrößten Schriftsteller (dafür verzettelt er sich zu oft), aber ich fühle mich sowohl durch die Romane als auch durch die Serie bestens unterhalten. Ich bin Studienfach-mäßig übrigens ähnlich vorbelastet wie der Vor-Kommentator. *Semi-Spoiler* Zum Thema: Ich hoffe inständig, Daenerys sitzt am Ende nicht auf dem Thron. Dann lieber ein atypisches Ende, bei dem die Weißen Wanderer siegen. Immerhin bin ich erleichtert, dass die Kombination Daenerys/Jon nun doch eher unwahrscheinlich ist.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.