Dschungelcamp-Kandidatencheck Schmollotow-Cocktail trifft Busenlüfterin

Wer liegt rum, wer macht sich krumm? Und wer behelligt uns mit ungebetener Nacktheit? Das sind die bangen Fragen, die uns umtreiben, wenn am Freitagabend "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" in die achte Staffel startet. Die Kandidaten des RTL-Dschungelcamps in der Schnellprognose.

Von


1. Der Wandler: Michael Wendler

RTL

Es soll Menschen geben, die den Kitschlied-Sänger Michael Wendler für eine ausgemachte Flitzpiepe halten. Er selbst will "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" angeblich nutzen, um sich von einer anderen Seite zu präsentieren - ein Klassiker im Dschungelcamp, das ja das TV-Äquivalent zum klassischen Bildungsroman ist. Hier werden Knaben zu Männern, Weiber zu Hyänen und umgekehrt sowie kreuz und quer. Ob ausgerechnet der Wendler das Zeug zum Wandler hat? Immerhin, erste Fähigkeiten zur Selbstreflexion bewies er bereits in Liedzeilen wie "Vielleicht bin ich kein schöner Mann", kündigte aber trotzig schon im Vorfeld an: Der Wendler macht keine Prüfung! Durchaus sinnig, denn wie die anderen Camper bald merken werden: Der Wendler ist die Prüfung.

2. Der Schlafbär: Winfried Glatzeder

RTL

Warum Winfried Glatzeder, renommierter Defa- und ARD-Haudegen und bislang eher als verständig erscheinender, skandalfreier "Tatort"-Ermittler bekannt, beim Dschungel-Tingeltangel mittut, ist rätselhaft. Es steht zu befürchten, dass er mangels Gesprächspartnern viel Zeit mit Schlafen und Rumlungern verbringen wird - ganz in der Tradition anderer großer Lieger vor ihm. In jeder Staffel gab es bis jetzt einen Schlafbären, der meist unbeteiligt auf der Pritsche dämmerte und nur durch gelegentliches Wenden vor Moosbefall verschont blieb. Wer ihn in seinen großen Tagen erleben möchte: Aufkino@spiegel.tv läuft von Freitag bis Sonntag der Klassiker "Die Legende von Paul und Paula" aus dem Jahre 1973 - gratis und wann immer Sie wollen.

3. Die Trällertrulla: Gabriella "Gabby" De Almeida Rinne

RTL

In der vergangenen Staffel war Klaus Baumgarts (von "Klaus und Klaus") fortgesetzte Genitalbömmelei unbestrittenes Highlight der Rubrik "Ungebeten ausgepackt" - nun legt Gabriella "Gabby" De Almeida Rinne nach: Wie die Camperinnen Mariella Ahrens, Julia Biedermann und Claudelle Deckert vor ihr zog sich die einstige Girlgroup-Dohle vor Abflug nach Australien für den "Playboy" aus. Trinkspielvorschlag am Rande: jedes Mal, wenn sie die Fotos im Camp als "ästhetisch" bezeichnet, einen Eierlikör kippen.

4. Der Blanko-Schreck: Melanie Müller

RTL

Ach, Wurst! Wie schön wäre es, würde Melanie Müller einfach 14 Tage lang über Wurst sprechen! Immerhin zählt die Zubereitung von Fleischwaren zu ihren Hobbys, so beschied sie einst bei ihrem Auftritt bei "Der Bachelor". Leider entpuppte sie sich dann schnell als notorische Busenlüfterin. Wie unerwartet und sympathisch wäre es also, hielte sie während ihres Campaufenthalts die eigene Brust und Keule fein verpackt und vermittelte dem Zuschauer stattdessen kurzweilige Fun Facts über die Schrumpfeigenschaften von Fasergerüstdärmen oder die fachgerechte Würzung einer Altschlesischen Presswurst. Wie schön? So schön!

5. Der Langweiler: Marco Angelini

RTL

Er galt schon als Kandidat bei "Deutschland sucht den Superstar" als fade Figur ohne Ecken und Kanten - und das will was heißen, gelingt es dieser Show doch zuverlässig, selbst aus puppenlustigen Frohnaturen noch ein klitzekleines Familiendrama herauszupressen. Andererseits konnte im vergangenen Jahr der ähnlich tranig gelagerte Patrick Nuo im Dschungelcamp mit überraschenden Sexsuchtgeständnissen reüssieren.

6. Das Muttchen: Tanja Schumann

RTL

Jedes Camp braucht eine zumeist selbstberufene Tüddel-Glucke. Allein schon mangels Alternative könnte diese Rolle Komikerin Tanja Schumann zufallen, die nach länger zurückliegenden Erfolgen mit "RTL Samstag Nacht" und gründlich missglückten Immobilienspekulationen auch die obligatorische Rolle des patenten Pleiteopfers bekleidet.

7. Die Gattin: Corinna Drews

RTL

Sie zog schon blank, als Melanie und Gabby noch mit dem Marmeladenbrot in der Hand der Blaskapelle hinterherliefen: In "Kir Royal" tanzte die Ex-Frau von Mallorca-Grinser Jürgen Drews mit freigelegtem Busen auf dem Tisch. Sie reiht sich in die Tradition anderer großer Dschungel-Ehefrauen, Mutter-vons und Schwippschwager-Teilnehmer ein. Gegenüber den anderen Campern hat sie einen Botanik-Bonus, denn sie drehte 1981 eine Bumskomödie, deren Titel als Faustregel im Umgang mit unbekannten Dschungelpflanzen gelten kann: "Ein Kaktus ist kein Lutschbonbon". Der Alternativtitel des Films ist dagegen eher humangeschichtlich interessant: "Als die Tiroler noch Schwänze hatten".

8. Der Gestählte: Jochen Bendel

RTL

Mit unbewegtem Hundegesicht schaute Jochen Bendel vor ungefähr 50 Jahren in die Kamera, wenn in seiner Wörterrateshow "Ruck Zuck" hysterische Fränkinnen minutenlang "Annersch!" keiften. Exzellente Durchhalte-Aussichten also: Was soll diesen Mann schrecken?

9. Der Schmollotow-Cocktail: Larissa Marolt

RTL

Zimtzicken-Connaisseure sind sich einig: Larissa Marolts Tobsuchtsanfälle zählen zu den besten, die die beliebten Umstylingfolgen von "Germany's Next Topmodel" je hervorbrachten. Streitigkeiten mit den anderen Camperinnen sind unbedingt zu erwarten - Melanie bezeichnete Larissa bereits im Vorfeld als "total verbimmelt". Das bedeutet natürlich Krieg.

10. Der Initialienträger: Julian F. M. Stoeckel

RTL

Er ist ein "extrovertierter Jetsetter mit exklusiven Attitüden". So steht es auf der Homepage des Modedesigners, und das kann man unmöglich besser formulieren.

11. Der Renaissancemensch: Mola Adebisi

RTL

Gegen den multiinteressierten Ex-Viva-Moderator Mola Adebisi erscheinen Typen wie Leonardo da Vinci als faule Sofalümmler: Adebisi sagte nicht nur Musikclips an, er war auch schon Tänzer, Musiker, Rennfahrer, Promi-Boxer, Unterhosenkollektionsinhaber, Bad-Segeberg-Salonbesitzer und Demenzkranken-Pflegedienstbetreiber. Nun fügt er dieser eindrucksvollen Liste noch "Holzholer beim Dschungelcamp" hinzu. Nimm das, Michelangelo!

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 70 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
breisig 17.01.2014
1. juhu
endlich gehts wieder looos!!! :-)))
dalethewhale 17.01.2014
2. Sind euch
Zitat von sysopGetty ImagesWer liegt rum, wer macht sich krumm? Und wer behelligt uns mit ungebetener Nacktheit? Das sind die bangen Fragen, die uns umtreiben, wenn am Freitagabend "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" in die achte Staffel startet. Die Kandidaten des RTL-Dschungelcamps in der Schnellprognose. http://www.spiegel.de/kultur/tv/ich-bin-ein-star-holt-mich-hier-raus-dschungelcamp-kandidaten-check-a-944008.html
nicht solche Berichte und Artikel peinlich? Was will Spon? Den ganzen Medien Markt bedienen? Trauig was aus Augsteins Erben geworden ist.
ediart 17.01.2014
3. Kultur
die Kultur ein blödmachenden Unterhaltungsindustrie flimmert wieder über die Fernsehschirme in die Wohnzimmer einer dumpen Fernsehgesellschaft, die klaglos sich diesen Mist reinzieht. Chips and Brainless!
serienchiller86 17.01.2014
4.
Ich hab vor 2 Jahren mein Fernsehen abgemeldet. Nur noch zocken, wenn überhaupt, Blu-Ray und streamen.. und ich bin soooo zufrieden
Kontra 17.01.2014
5. Brot und Spiele
Zitat von dalethewhalenicht solche Berichte und Artikel peinlich? Was will Spon? Den ganzen Medien Markt bedienen? Trauig was aus Augsteins Erben geworden ist.
Was soll die Aufregung?---Steht in der Rubrik Kultur. Brot und Spiele eben.Brot gibt es bei der Tafel und Spiele bei Spon- Kultur.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.