TV-Preis Vier deutsche Produktionen für Emmy nominiert

Die RTL-Serie "Deutschland 83" und der ARD-Film "Nackt unter Wölfen" sind im Rennen um den International Emmy Award. Christiane Paul konkurriert mit Judi Dench.

Florian Stetter in "Nackt unter Wölfen"
ddp images/ Capital Pictures

Florian Stetter in "Nackt unter Wölfen"


Verständlicher Stolz bei der Produktionsfirma UFA Fiction: Die Berliner Firma darf sich über gleich drei Nominierungen für die International Emmy Awards freuen, Auszeichnungen, mit denen vornehmlich nicht-US-amerikanische Fernsehleistungen prämiert werden. "Das ist schlichtweg sensationell", jubelte UFA-Co-Chef Nico Hofmann in einer Mitteilung.

Da ist zum einen die bei RTL ausgestrahlte Serie "Deutschland 83" zu nennen, die als beste Drama-Serie mit Produktionen aus Kanada, Argentinien und den Vereinigten Arabischen Emiraten konkurriert. Die Thriller-Serie, die in der DDR spielt, lief auch mit einigem Aufsehen in den USA und in Großbritannien.

Jonas Nay in "Deutschland 83"
SundanceTV/ RTL

Jonas Nay in "Deutschland 83"

Ebenfalls von der UFA Fiction co-produziert wurde der Fernsehfilm "Nackt unter Wölfen", der in der ARD gezeigt wurde. Die Neuverfilmung des DDR-Bestsellers von Bruno Apitz über die letzten Tage im KZ Buchenwald ist in der Kategorie "TV Movie/Mini-Series" nominiert - wie auch die BBC-Verfilmung von John Lanchesters Roman "Kapital".

Szene aus "Nackt unter Wölfen"
ARD

Szene aus "Nackt unter Wölfen"

Eine gesonderte Nominierung erhielt der "Nackt unter Wölfen"-Hauptdarsteller Florian Stetter, der in der Schauspieler-Kategorie unter anderem gegen Dustin Hoffman antritt. Der Hollywoodstar spielte in der BBC-Weihnachtsverfilmung von Roald Dahls Kinderbuch "Esio Trot" mit - an der Seite von Judi Dench, die für die beste schauspielerische Leistung einer Frau nominiert ist.

Dustin Hoffman und Judi Dench in "Roald Dahls Esio Trot"
ddp images/ Capital Pictures

Dustin Hoffman und Judi Dench in "Roald Dahls Esio Trot"

Dench wiederum ist in der Endauswahl zusammen mit Jodi Sta. Maria aus den Philippinen, Grazi Massafera aus Brasilien - und mit Christiane Paul. Die Berlinerin ist nominiert für ihre Rolle als Richterin und alleinerziehende Mutter in einem Polit-Thriller der ARD: "Unterm Radar".

Christiane Paul mit Matthias Matschke in "Unterm Radar"
WDR/Nik Konietzny

Christiane Paul mit Matthias Matschke in "Unterm Radar"

Auch der vierte Film aus Deutschland, der noch Chancen auf eine internationale Fernsehauszeichnung hat, wurde im Ersten ausgestrahlt: "Krieg der Lügen" ist ein Dokumentarfilm von Matthias Bittner, der die Geschichte des Mannes erzählt, dessen Lüge über die Existenz von Massenvernichtungswaffen mit zum Irakkrieg führte.

Weitere berühmte Namen unter den Nominierten sind Gérard Depardieu, der in "Gérard Depardieu, grandeur nature" aus seinem Leben erzählt (Kategorie "Arts Programming") und David Hasselhoff, der Star einer britischen Comedy-Serie namens "Hoff the Record" über einen abgehalfterten TV-Star namens David Hasselhoff (Kategorie "Comedy").

Alle Nominierten finden Sie hier. Die International Emmy Awards werden am 21. November in New York verliehen.

feb/AP



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Gna Gna Gna 26.09.2016
1.
"Nackt unter Woelfen" und "Deutschland 83" sind zu Recht nominiert. Aber "Unterm Radar"? Irgendjemand steht anscheinend noch mehr auf Christiane Paul als ich.
citycity 27.09.2016
2.
Schon ein Armutszeugniss das die Serie, die für einen Emmy nomoniert wird hier von RTL nach 2 Wochen ins Randprogramm verbannt wird weil die Zuschauer sie angeblich nicht verstehen. Aus genau dem Grund gilt hier "Alles Atze" als Krönung des episodischen Fernsehens. Wenn man den Zuschauern ein bisschen mehr zutraut und nicht den dümmsten gemeinsamen Nenner sucht haben wir vielleicht in ein paar Jahren auch mal ein paar erfolgreiche Serien.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.