Internationaler Fernsehpreis Krisenreporterin Rados für Emmy nominiert

Für die Reportage "Unter Piraten" war die RTL-Auslandsreporterin Antonia Rados in die somalische Piratenhochburg Hobyo gereist. Nun ist der Film der 58-Jährigen für den International Emmy nominiert worden, einen der renommiertesten Fernsehpreise.

RTL-Reporterstar Antonia Rados: Nominierung für "Unter Piraten"
dapd

RTL-Reporterstar Antonia Rados: Nominierung für "Unter Piraten"


Köln/Hamburg - RTL-Auslandsreporterin Antonia Rados ist für den International Emmy Award in der Kategorie "Current Affairs" nominiert worden. Ihre im November 2010 bei RTL und n-tv ausgestrahlte Reportage "Unter Piraten" steht mit drei weiteren Produktionen in der Endauswahl, wie der Sender am Montag mitteilte.

Für "Unter Piraten" recherchierte die Journalistin unter schwierigsten Bedingungen in einem somalischen Piratendorf. Die Reportage gab bis dato unbekannte Einblicke in die Welt der Piraterie am Horn von Afrika.

Am 26. September wird die journalistische Auszeichnung zum 32. Mal in New York verliehen. Gewürdigt werden international herausragende TV-Leistungen außerhalb der USA. Aus Deutschland wurden unter anderem das ZDF-Dokudrama "Die Wölfe" (2009), der Dokumentarfilm "Das Drama von Dresden" (2005, ebenfalls ZDF) oder die ARD-Vorabendserie "Berlin, Berlin" (2004) mit dem International Emmy ausgezeichnet.

Antonia Rados hatte in diesem Jahr als eine von wenigen ausländischen Journalisten ein Interview mit dem libyschen Diktator Muammar al-Gaddafi geführt. Bekannt wurde die 1953 in Klagenfurt geborene Reporterin insbesondere mit Berichten über den Irak-Krieg für RTL.

feb/dapd/dpa



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Glasperlenspiel, 22.08.2011
1. Und die Öffentlich-Rechtlichen ...
Zitat von sysopFür die Reportage "Unter Piraten" war die RTL-Auslandsreporterin Antonia Rados in die somalische Piratenhochburg Hobyo gereist. Nun ist der Film der 58-Jährigen für den International Emmy nominiert worden, einen der renommiertesten Fernsehpreise. http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,781698,00.html
... konnten sie nicht halten. Da gab es sicher - um mit G. Jauch zu sprechen -zu viele Gremlins.
torstenmundry 22.08.2011
2. Rados
Anstatt Gottschalk und Jauch(e) nebst anderen Selbstdarstellern das GEZ-Geld in den Rachen zu werfen, sollten die ÖR sich lieber eine Frau Rados an Land ziehen.
heinz4444 22.08.2011
3. xy
Unglaublich mit welchem Mut diese Frau ihrer gefährlichen Arbeit seit vielen Jahren nachgeht. Und das als Frau gerade in islamischen Ländern. Da könnten sich einige Herren ein paar Scheiben abschneiden. Sie hat den Preis wirklich verdient.
derfflingert, 22.08.2011
4. Chapeau!
Zitat von sysopFür die Reportage "Unter Piraten" war die RTL-Auslandsreporterin Antonia Rados in die somalische Piratenhochburg Hobyo gereist. Nun ist der Film der 58-Jährigen für den International Emmy nominiert worden, einen der renommiertesten Fernsehpreise. http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,781698,00.html
Eine grossartige Auszeichnung für eine grossartige Frau ! Stets am Puls des Geschehens kann man nur sein, wenn man den Mut hat, mitten hinein zu gehen. Ich wünsche ihr vor allem stets die Risiken klug abzuwägen, nicht zu viel zu riskieren und das Quentchen Glück, was man dann immer noch braucht. Möge Sie - im übertragenen Sinne - immer die notwendige Handbreit Wasser unter dem Kiel haben ! Hochachtungsvoll! Derfflinger
MarthaMuse, 23.08.2011
5. Versucht und gescheitert
Zitat von torstenmundryAnstatt Gottschalk und Jauch(e) nebst anderen Selbstdarstellern das GEZ-Geld in den Rachen zu werfen, sollten die ÖR sich lieber eine Frau Rados an Land ziehen.
Das hat das Zweite 2008/2009 längst versucht; Frau Rados war gewechselt und ist nach recht kurzer Zeit zu ihrem Sender RTL zurückgekehrt. Beim ZDF hatte man ihr offenbar zuviel Bürokratismus zugemutet. Warum sie überhaupt auf das doch sehr lahme Schiff Heutejournal gewechselt war, war nicht so recht klar. Zur Nominierung: Es wurde Zeit.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.