"Neo Magazin Royale"-Spezial Jan Böhmermann spielt "Wetten, dass..?"

Lange hat er an den ZDF-Verantwortlichen herumgegraben, nun hat der Sender grünes Licht gegeben: Böhmermann darf im "Neo Magazin Royale" den Gottschalk-Nachfolger geben. Geholfen hat auch eine Sendepanne.

  Jan Böhmermann
ddp images/ Sven Simon

Jan Böhmermann


Jan Böhmermann darf in die Fußstapfen von Show-Moderator Thomas Gottschalk treten. Zumindest vorübergehend. Der 35-Jährige wird in den kommenden zwei Wochen Sonderausgaben seines "Neo Magazin Royal" moderieren, die den Untertitel "Wetten, dass..? -1" und "Wetten, dass..? -2" tragen sollen. Das bestätigte das ZDF auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE.

Laut dem Sender werden der CDU-Politiker Jens Spahn, der Moderator Ulrich Wickert, die Musiker DJ Bobo und Eko Fresh sowie das Model Eva Padberg als Gäste auftreten. Böhmermann hatte am Sonntag in seiner Radiosendung "Fest & Flauschig" erklärt, für eine missglückte Ausstrahlung seiner Sendung "Neo Magazin Royale" vom ZDF eine Zusage für die Moderation der eingestellten Abendshow bekommen zu haben.

Nun wird der Traum Böhmermanns - in kleinem Rahmen - offenbar Wirklichkeit. Der erste Teil der Sendung soll am Donnerstag um 22.15 Uhr auf dem Spartenkanal ZDF Neo ausgestrahlt werden.

cnn/mka



insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ollux 11.10.2016
1. sehr schöne idee.
ein ehemals vollkommen ausgelutschtes Format mit neuen Leben zu erfüllen. Ich bin sicher, dass es Böhmermann schafft, langfristig sogar in die prime Time zu kommen. ZDF Neo ist da viel zu wenig.... Ich drücke die Daumen.
thrashmail 11.10.2016
2.
Böhmermann passt gut in das verlotterte ZDF Programm. Weiß er mit welchen hoch interessanten Sendungen er bei NEO konkuriert ? Als da sind: Lafer! Lichter!, Bares für Rares, Rettungsflieger, Küstenwache, Ein Fall für zwei. Beim ZDF selbst heute zB: 3 x SOKO, Rosenheim Cops, Notruf Hafenkante, Nord Nord Mord, Stralsund Krimi. Da gesellt sich Böhmermann zu dem richtigen Schrott des deutschen Fernsehens..... alles bezahlt mit GEZ Gebühren.
fatherted98 11.10.2016
3. Wie schön...
....diesen vulgären Menschen auch noch so zu hofieren. Leute wie Böhmermann und Appelt, die sich vor sprachlich auf extrem unterstem Niveau bewegen, sind ja scheinbar die neuen Lieblinge unserer akademischen Eliten...na dann...vielen Dank auch.
CriticalPost 11.10.2016
4. Erst informieren dann kritisieren
Zitat von fatherted98....diesen vulgären Menschen auch noch so zu hofieren. Leute wie Böhmermann und Appelt, die sich vor sprachlich auf extrem unterstem Niveau bewegen, sind ja scheinbar die neuen Lieblinge unserer akademischen Eliten...na dann...vielen Dank auch.
Lieber fatherted98 vielleicht sollten sie sich mal mit der Arbeit von Herrn Böhmermann auseinandersetzen, anstatt ihr wissen aus einem aus dem Kontext gezogenen Gedicht zu beziehen. Für den Anfang reicht es schon die Gesamte Sendung mit dem Gedicht zu sehen. Ich freue mich schon auf seine Interpretation der Sendung.
Calen 11.10.2016
5. einfache Lösung für einfache Menschen
Zitat von fatherted98....diesen vulgären Menschen auch noch so zu hofieren. Leute wie Böhmermann und Appelt, die sich vor sprachlich auf extrem unterstem Niveau bewegen, sind ja scheinbar die neuen Lieblinge unserer akademischen Eliten...na dann...vielen Dank auch.
Die Nennung von Böhmermann und Appelt in einem Atemzug und im Zusammenhang mit sprachlichem Niveau sagt alles über diese Aussage. Appelt hat mal in den Neunziger mit der Nennung eines Worts ein bewusstes Tabu gebrochen, mehr nicht. Böhmermann hat ein Gedicht über Erdogan gemacht, dass absichtlich niveaulos war. Daraus abzuleiten, die beiden wären vulgäre Menschen, ist stark vereinfachend. Mir wäre neu, dass das ständige sprachliche Niveau eines Mario Barths deutlich besser wäre. Also ist nach Ihrer Aussage sein geistiges Niveau mindestens genauso hoch? Wobei, wenn ich es mir recht überlege...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.