"Knallerfrau" Martina Hill: Höschen runter, Niveau rauf

Von

Sie ist derzeit die lustigste Frau im deutschen Fernsehen, und mit "Knallerfrauen" bekommt "Switch Reloaded"-Star Martina Hill endlich ihre eigene Show. Man lasse sich nicht von Porno-Gags und Schlüpfer-Witzen in die Irre führen: Hinter derben Zoten verbirgt sich großes absurdes Theater.

Martina Hill: Komik an der Schmerzgrenze Fotos
SAT.1

Das deutsche Fernsehen ist eine einzige Lachnummer. Zumindest wenn es nach Martina Hill geht, die wie kaum eine Zweite die weiblichen Figuren des Betriebs parodiert. In der vielfach preisgekrönten Satire-Sendung "Switch Reloaded" auf ProSieben verkörpert sie mit wenigen einfachen Kniffen den ganzen Wahnsinn hinter den biederen deutschen TV-Kulissen.

Nehmen wir nur mal die ARD-Börsenexpertin Anja Kohl, die Hill regelmäßig für "Switch Reloaded" verkörpert hat: Wenn sie die Brünette mit aufgerissenen Augen und wirrem Haar die Börsenkurse mit einer Mischung aus Beat-Prosa und Bauernweisheiten vortragen lässt, dann bringt sie damit eine Wahrheit über Wirtschaftsjunkies auf den Punkt - der Dax ist die geilste Droge der Welt.

Oder die Casting-Frontfrau Heidi Klum von ProSieben: Martina Hill stellt die Mädchen-Selektiererin mit fiepender Stimme dar - bei der das ohrenschmerzende Organ im Laufe der Vorführung allerdings nur als äußerliches Merkmal eines durch und durch perfiden sadistischen Wesens erscheint.

Oder Gundula Gause, der weibliche Sidekick von Claus Kleber im "heute journal" des ZDF: Hill lässt die Ansagerin mit geisterhaft verlangsamten Bariton sprechen, durch den sogar positive Nachrichten den kalten Hauch einer Grabrede entfalten. Die Wahrheit hinter dem Witz: Selbst vor dem funkelnden Hintergrund des neuen, digitalen "heute journal"-Studios klingen die News des häufig als Kukident-Senders geschmähten ZDF wie Geschichten aus der Gruft.

Da schauste, Schausten!

Martina Hill hat Fernseh-Nasen aus so gut wie allen Sendern vorgeführt, eigentlich müsste die Branche sauer auf sie sein. Stattdessen aber werden ihr aus allen möglichen Ecken Avancen gemacht. Für das Zweite moderiert sie seit geraumer Zeit die "heute show" - und imitiert dabei gekonnt Bettina Schausten, die Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios. Für RTL stand sie unter anderem für den Krimi-Klamauk "C.I.S. Chaoten im Sondereinsatz" vor der Kamera. Und die ARD, die sich beim Aufbau eigener Unterhaltungstalente immer schwerer tut, soll sie gerade für eine eigene Version von "Switch Reloaded" umwerben. Anja Kohl und Anja-Kohl-Darstellerin Hill vereint auf einem Sender, wie wunderbar wäre das denn.

Der Hype um Martina Hill ist berechtigt, sie ist derzeit die lustigste Frau des deutschen Fernsehens. Es stellt sich allerdings die Frage, ob sie es schaffen wird, gleichzeitig ihren Status als Everybody's Darling und ihren bösen Witz zu behalten. "Switch Reloaded" war ja ein Glücksfall: In der hintersten Programmecke von ProSieben konnte Hill über Jahre mit anderen Könnern wie Max Giermann oder Michael Kessler in Rollen schlüpfen - aber auch komplett hinter diesen Rollen verschwinden.

Wie schwierig es ist, das sichere Gehege von "Switch Reloaded" zu verlassen, zeigte sich an ihrem Kollegen Giermann, der mit seiner eigenen ProSieben-Show "Granaten wie wir" leider baden ging. Denn das Freimachen von den angestammten Parodien schafft Angriffsflächen. Auf einmal muss man die Verkleidungen abstreifen, die Lacher mit einer Figur erreichen, die näher am eigenen Selbst ist. Oder zumindest so erscheint.

Martina Hill ist jetzt, 37-jährig, an dem Punkt, an dem die US-Komikerin Tina Fey vor fünf Jahren war: Die wuchs damals aus der Traditions-Comedy "Saturday Night Live", wo sie mit ihrer Verkörperung der Republikanerin Sarah Palin eine Parodie von nationaler Bedeutung vorlegte, zu einem amerikanischen Gesamtkunstwerk heran. Die echte Fey und ihre Rollen sind seitdem nicht immer auseinander zu halten, jedenfalls nicht für ihr Publikum.

Biedere Miene, breitbeiniger Witz

Auch Martina Hill entblößt sich jetzt selbst - und diese Beschreibung bezieht sich nicht nur auf den Umstand, dass sie in ihrem am Freitag auf Sat.1 startenden Format "Knallerfrauen" andauernd ihren Schlüpfer irgendwo verliert.

Die Komikerin ist hier einfach nicht verkleidet, oder sie wirkt zumindest nicht verkleidet. Und, das ist das Gemeine, sie sieht so aus, als ob sie auch ganz gut in einem der Werbespots für Diätwurst oder Raumparfum auftreten könnte, die auf Sat.1 für das weibliche Stammpublikum um die 30 geschaltet werden: jung, schlank, sexy - und niemals das herkömmliche Mann-Frau-Rollenmodell in Frage stellend. Aber genau das wirft Hill mit jedem Sketch über den Haufen.

Wie aus der Sat.1-Sauberkulisse das Vulgäre ausbricht, das hat was. Wobei: "Vulgär" ist dann doch das falsche Wort. Wenn das attraktive Blondchen ganz plötzlich in breitbeinige Mackerposen verfällt, wenn es mit biederer Miene in abstruse verfängliche Situationen gerät, wird das Derbe und das Dreckige meist so trocken und so beiläufig in Szene gesetzt, dass daraus großes absurdes Theater entsteht. Für Sat.1 und seinen etwas bräsigen Comedy-Freitag heißt das: Höschen runter, Niveau hoch.

Schon der Anfang von "Knallerfrauen" (dessen Witze zum Teil auf der französischen Sketchcomedy "Vous les Femmes" basieren) hat es in sich. Da tänzelt Martina Hill mit HipHop auf den Kopfhörern eine Straße entlang. Und als sie an einem Mann vorbeikommt, der sich nach seinem zu Boden gefallenen Aktenkoffer bückt, spielt sie mit dem Kerl am Boden ganz nebenbei und innerhalb von zehn Sekunden sämtliche männliche Porno-Phantasien durch, vom Blowjob bis zum Doggy-Style.

Alles klar, Revier markiert. In Deutschland gibt es zur Zeit keine, die es Martina Hill streitig machen könnte.


"Knallerfrauen", Freitag, 22.15 Uhr, Sat.1

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 41 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. #
CaptainSubtext 02.02.2012
Zitat von sysop"Knallerfrauen", Freitag, 22.15 Uhr, Sat.1
Macht sie sich nicht damit (heute-show) selbst Konkurrenz? Hill ist ein Knaller, keine Frage. Sie ist jedoch in der unerwartet guten heute-show ein Störfaktor, da das hier: leider nicht stimmt. Zum dumm rumkichern bräuchte es keine Hill.
2. xxx
Schleswig 02.02.2012
Zitat von sysopSie ist derzeit die lustigste Frau im deutschen Fernsehen, und mit "Knallerfrauen" bekommt "Switch Reloaded"-Star Martina Hill endlich ihre eigene Show. Man lasse sich nicht von Porno-Gags und Schlüpfer-Witzen in die Irre führen: Hinter derben Zoten verbirgt sich großes absurdes Theater. "Knallerfrau"*Martina Hill: Höschen*runter, Niveau rauf - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur (http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,798242,00.html)
Tja, so ist das nun einmal. Wenn FRAU debste Zoten reißt ist das großes ,absurdes Theater. Wenn "mann" das macht sind es abgeschmackte alt Herren Witze. Das ist wiederum großes, absurdes Theater
3.
not of interest 02.02.2012
Zitat von sysopSie ist derzeit die lustigste Frau im deutschen Fernsehen... "Knallerfrau"*Martina Hill: Höschen*runter, Niveau rauf - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur (http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,798242,00.html)
d'accord!!! Anke wer??? Welche Thomalla noch ma? Ok, Ich gebe zu: Bei Martina bin ich nicht ganz objektiv. Finde sie besonders bei Oli W. wirklich, wirklich Klasse!!! Ich hoffe bei all den Lorbeeren, das sie nicht verfrüht sind... Übrigens: Auch "Granaten wie wir" war nicht schlecht, evtl. nur beim falschen Sender!?
4.
_ab 02.02.2012
Martina Hill: eine tolle Frau! Nicht, weil sie ein "Looker" ist, nein. Sondern weil sie sich eben dadurch nicht wie allgemein bei solchen Frauen üblich hat verderben lassen, sondern originell, intelligent & witzig ist. Überhaupt sege ich die gesamte "Switch Reloaded" Crew als mit das Beste an, was deutsche Comedy zu bieten hat. Weitre so°!
5.
stesoell 02.02.2012
Martina Hill ist unterhaltsam und ist lieb anzuschauen. Gekauft! Sat1? Ohne Witz. Ich wüsste nicht, welche Sendung ich in den letzten Jahren auf diesem Kanal geschaut habe,.... Hoffentlich haben die eine Mediathek. Wäre schade um Frau Hill.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema Televisionen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 41 Kommentare