"Tagesschau": Linda Zervakis wird Nachfolgerin von Marc Bator

Linda Zervakis: "Hervorragende Wahl" Zur Großansicht
NDR

Linda Zervakis: "Hervorragende Wahl"

Neue Sprecherin für die Hauptausgabe der "Tagesschau": Linda Zervakis folgt auf Marc Bator. ARD-Aktuell-Chef Kai Gniffke freut sich, die Sendung werde "jünger, weiblicher und internationaler" - allerdings ist Zervakis gebürtige Hamburgerin.

Hamburg - Nach dem Wechsel von "Tagesschau"-Sprecher Marc Bator, 40, zu Sat.1 wird Linda Zervakis seinen Platz einnehmen. Die gebürtige Hamburgerin mit griechischen Wurzeln werde künftig Deutschlands erfolgreichstes Nachrichtenformat in der 20-Uhr-Sendung präsentieren, teilte der NDR am Freitag in Hamburg mit. Zuvor hatten ARD-aktuell und Sat.1 einen Bericht der "Bild"-Zeitung bestätigt, wonach Bator Ende April zu dem Privatsender wechselt.

"Linda Zervakis ist eine hervorragende Wahl für die Präsentation der wichtigsten "Tagesschau"-Ausgabe mit täglich rund neun Millionen Zuschauern", erklärte NDR-Intendant Lutz Marmor. ARD-Aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke ergänzte: "Mit Linda Zervakis wird die 'Tagesschau' jünger, weiblicher und internationaler."

Linda Zervakis wurde 1975 in Hamburg geboren. Seit 2001 arbeitet sie für den NDR, zunächst für den Hörfunk, ab 2004 auch vor der Kamera als Nachrichtensprecherin und Reporterin für das "Schleswig-Holstein Magazin". 2009 vertrat Linda Zervakis Gabi Bauer und Ingo Zamperoni im "Nachtmagazin". Seit Februar 2010 ist sie Sprecherin der "Tagesschau".

sha/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema Tagesschau
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback