Nach Schlaganfall Luke Perry, Star aus "Beverly Hills, 90210", stirbt mit 52 Jahren

In den Neunzigerjahren war er einer der bekanntesten TV-Stars der USA, Herzensbrecher der Serie "Beverly Hills, 90210". Jetzt ist der Schauspieler Luke Perry mit nur 52 Jahren gestorben. Er hatte vor wenigen Tagen einen Schlaganfall erlitten.

Luke Perry
AP

Luke Perry


Die Serie, die ihn zum Star machte, war ein Phänomen. Millionen Zuschauer liebten in den Neunzigerjahren die Schmacht-Stories aus "Beverly Hills, 90210" um eine Gruppe Jugendlicher aus dem Nobelvorort von Los Angeles. Insgesamt sieben Jahre lang verkörperte Luke Perry den Millionärssohn Dylan McKay - grüblerisch und unergründlich - und wurde zum Idol einer Generation.

Vergangene Woche hatte der Schauspieler einen massiven Schlaganfall erlitten, lag seitdem im Krankenhaus. Nun bestätigte sein Agent, dass Perry nach dem Schlaganfall nicht mehr zu Bewusstsein gekommen und schließlich an den Folgen gestorben sei.

Der Schlaganfall des Schauspielers am vergangenen Donnerstag hatte auch die Ankündigung des Remakes von "Beverly Hills, 90210" überschattet. Anders als viele seiner damaligen Kollegen hätte Perry in der Neuauflage aber ohnehin nicht mitgespielt.

Fotostrecke

14  Bilder
Luke Perry: Serienstar und Publikumsliebling

Sein Engagement bei "Beverly Hills, 90210" hatte Perry zwischen 1995 und 1998 ruhen lassen und währenddessen in anderen Produktionen mitgespielt. So trat er im Kinofilm "Das fünfte Element" neben Milla Jovovich und Bruce Willis auf. Und auch nach dem Ende der Produktion der Serie im Jahr 2000 blieb Perry als Schauspieler und Produzent aktiv.

Der Serienstar war zuletzt mit Dreharbeiten für weitere Folgen von "Riverdale" beschäftigt. Bei der auf einem Comicbuch basierenden Serie handelt es sich ebenfalls um ein Teenagerdrama. Perry spielte darin Fred Andrews, den Vater des Schülers Archie.

Perry war von 1993 bis 2003 mit Rachel Minnie Sharp verheiratet, die beiden hatten gemeinsam eine Tochter und einen Sohn, der professioneller Wrestler ist.

Nach Angaben von TMZ war der Schauspieler zum Zeitpunkt seines Todes im Kreise seiner Nächsten. "Die Familie dankt der Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus aller Welt erreicht haben, und bittet um Schutz ihrer Privatsphäre in dieser Zeit großer Trauer", hieß es. Weitere Reaktionen zum Tode Perrys können Sie hier nachlesen.

pat/fek/AFP/dpa



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
andreasm.bn 04.03.2019
1. Mensch Luke, warum so früh?
Du warst doch viel zu jung! Ich kann's nicht fassen. Und oute mich jetzt mal, auch ich habe in den 90ern "90210" geschaut. Zumindest zeitweise. Und irgendwie hast Du da gar nicht rein gepasst. Ich habe zur damaligen Zeit eine gute Kritik gelesen, in der der Autor Dir bescheinigte, im kleinen Finger mehr schauspielerisches Talent zu besitzen als alle Deine Serienkollegen in 5 Händen haben könnten. Du warst in der Serie immer der Unangepasste der Rebell. So 'ne Art James Dean der Neuzeit. Und jetzt bist Du nicht mehr hier. Ich hoffe Du findest oben die Wertschätzung und den Respekt, der Dir hier auf Erden leider verwehrt geblieben ist. Mach's gut und grüß die anderen Granden dort oben, die leider nicht mehr hier sind.
Duende 04.03.2019
2.
Puh, das sind ja mal wieder unschöne Tage. Nach dem Schock mit dem Tod Mark Hollis heute Keith Flint und Luke Perry, gleich zwei Künstler, die einen lange begleitet haben. Für BH 90210 war ich eigtl. etwas zu jung, aber irgendwie habe ich es damals trotzdem hinbekommen, es zu gucken. In Riverdale zuletzt fand ich ihn richtig gut. R.I.P.
bolle59 04.03.2019
3. Sehr schade, viel zu jung gestorben
Habe alle Folgen von 90120 gesehen, mehrmals, auch Riverdale. Luke Perry war mein Schwarm. Er hatte das gewisse Etwas. Ruhe in Frieden.
wiispieler 04.03.2019
4. Riverdale
Kannte ihn nur aus der Serie Riverdale und muss sagen, dass er immer sehr sympatisch war. Es ist sehr schade, dass er so früh gestorben ist.
munichforever 05.03.2019
5.
Das ist eine traurige Nachricht...ich fand Luke Perry immer sehr symphatisch. Für "BH 90210" war ich eigentlich schon n bissel zu alt, habe aber trotzdem keine einzige Folge verpasst ... Dylan war die absolute Nummer 1 für uns!! Danke für die schönen Erinnerungen...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.