Wechsel zu RTL: Michelle Hunziker wird "Supertalent"-Jurorin

Das Trio ist perfekt: Neben Thomas Gottschalk schlüpft auch Michelle Hunziker bei RTL unter. Das ehemalige "Wetten, dass..?"-Team wird mit Dieter Bohlen die Jury der Castingshow "Supertalent" übernehmen.

Gottschalk-Wechsel: Die Lanz-Walzer Fotos
dapd

Köln - Und noch eine Personalie: Michelle Hunziker wird neben Thomas Gottschalk und Dieter Bohlen Jurorin bei der neuen Staffel der RTL-Castingshow "Das Supertalent", teilte der Privatsender am Freitagabend in Köln mit. Kurz zuvor hatte RTL bekanntgegeben, dass Gottschalk nach der Einstellung seiner ARD-Vorabendsendung zu dem Kölner Sender wechselt. Die nächste Staffel von "Das Supertalent" läuft ab Herbst.

Hunziker hatte mit Gottschalk von 2009 bis 2011 "Wetten, dass..?" moderiert. Bei RTL präsentierte sie von 2002 bis 2004 "Deutschland sucht den Superstar" und weitere Shows. Im Mai dieses Jahres war sie neben Dieter Bohlen Jurorin in der RTL-Show "DSDS Kids".

"Ich freue mich sehr, mit meinen Lieblingskollegen Dieter und Thomas in einer Jury zu sitzen", ließ Hunziker mitteilen. "Mit beiden habe ich bereits gearbeitet, wir kennen und wir mögen uns. Das wird ein großer Spaß, und ich bin sehr gespannt auf die vielen unterschiedlichen Talente, die wir sehen werden." RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger sagte, die "Chemie zwischen den dreien" stimme.

Gottschalk und Hunziker ersetzen damit Bohlens bisherige Co-Jurorinnen beim "Supertalent". Laut RTL werden für Sylvie van der Vaart neue Aufgaben gesucht, Motsi Mabuse werde sich verstärkt auf das Format "Let's Dance" konzentrieren. Neben der neuen Jury-Besetzung soll die Show aber auch konzeptionell und dramaturgisch komplett neu aufgestellt werden.

Gottschalk hatte Anfang Dezember 2011 zum letzten Mal "Wetten, dass..?" moderiert. Sein Wechsel ins ARD-Vorabendprogramm erwies sich als Flop. "Gottschalk live" erfüllte die Quotenvorgaben der ARD nicht einmal ansatzweise - am 6. Juni lief die letzte Sendung.

"Die fromme Kerze, die ich in der ARD angezündet habe, hat nicht lange geleuchtet", sagte Gottschalk jetzt der "Bild"-Zeitung. "Meine öffentlich-rechtliche Vorabendandacht wollte keiner haben, aber alle haben geschrien: 'Du musst wieder Party mit großem Publikum machen.' Das mache ich jetzt bei RTL."

ulz/AFP/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 23 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Oh nein!
saarpirat 23.06.2012
Zitat von sysopDas Trio ist perfekt: Neben Thomas Gottschalk schlüpft auch Michelle Hunziker bei RTL unter. Das ehemalige "Wetten. dass .."-Team wird mit Dieter Bohlen die Jury der Castingshow "Supertalent" übernehmen. Michelle Hunziker wechselt mit Gottschalk zu RTL-Show "Supertalent" - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,840514,00.html)
Das Trio des Grauens. Ein TV-Fossil, was längst seinen Ruhestand genießen sollte. Ein TV-Proll. Eine schöne TV-Fassade. Muss das sein? Für die Drei vielleicht. Sicher wird es gut dotiert. Für die Zuschauer sicher nicht. Danke, RTL, dass ihr es uns so leicht macht abzuschalten!
2. Gottschalks Niveau
mischpot 23.06.2012
geballt in einer Sendung mit Bohlen und Blondine. Jetzt braucht man wenigstens nur noch eine Sendung abschalten.
3. Nie abklingendes Verlangen
Ylex 23.06.2012
Zitat: „Das Trio ist perfekt...“ Ja, perfekt peinlich – außerdem verwegen, dass der SPIEGEL diesen Artikel unter der Rubrik Kultur einstellt. Deutschland atmet auf, der geriatrische Gottschalk geistert weiter durchs Fernsehen, plappernd und dauergrinsend, zusammen mit dem wandelnden Blondinenwitz Michelle Hunziker, die gleichwohl fünf Sprachen sprechen soll und einst zum schönsten Po Italiens gekürt wurde – seitdem sind 17 Jahre vergangen, eine Zeit, die der Griffigkeit und Konsistenz auch des schönsten Steißes zusetzt. Doch was treibt die beiden abgefackelten Dauerbrenner ausgerechnet in die Greifarme des Proletenpapstes aus Tötensen? Das Geld, der schnöde Mammon allein, kann es nicht sein, auch nicht das Gruselformat „Supertalent“, bei dem mitzuwirken mehr einer Brandmarkung gleichkommt – nein, es ist das nie abklingende Verlangen alternder Showgrößen, weiter an irgendeiner prominenten Stelle mitzumischen, weiter im Gespräch zu bleiben – in welchem auch immer.
4. Solzialverträgliche Sendersukzession
cassandros 23.06.2012
Zitat von sysopDas Trio ist perfekt: Neben Thomas Gottschalk schlüpft auch Michelle Hunziker bei RTL unter. Das ehemalige "Wetten. dass .."-Team wird mit Dieter Bohlen die Jury der Castingshow "Supertalent" übernehmen.
Freut mich. Das ist eine fantastische Perspektive für das ZDF. Wenn Rtl die Resteverwertung und Entsorgung übernimmt, kann man in Mainz einmal richtig das verstaubte Programm aufräumen und Frühjahrsputz machen. Auf zur großen Programmreform! Damit man das Zweite wieder besser sieht.
5. Gipfel der Peinlichkeit
rolantik 23.06.2012
So sieht ein Egotrip aus. Narzismus in Reinkultur. Negierung der Realität. Wie tief muss man sinken, um solche Job anzunehmen, nur damit man sein Gesicht im Fernsehen zur Schau stellen kann, obwohl keiner es sehen will, ganz abgesehen von dieser niveaulosen Sendung. Aber so passt dann alles wieder zusammen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema Michelle Hunziker
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 23 Kommentare

Fotostrecke
Thomas Gottschalk: Im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE