Kollaps einer Mitarbeiterin "Tagesschau" erstmals seit zehn Jahren ausgefallen

Schuld war der Kollaps einer Mitarbeiterin: Am Freitag konnte die 8-Uhr-Ausgabe der "Tagesschau" nicht gesendet werden - erstmals seit zehn Jahren. Die Angestellte wurde ärztlich versorgt und wird inzwischen im Krankenhaus behandelt.

Nachrichtensendung "Tagesschau": Keine Sendung um 8 Uhr
DPA

Nachrichtensendung "Tagesschau": Keine Sendung um 8 Uhr


Hamburg - Sie ist die älteste und erfolgreichste Nachrichtensendung der Bundesrepublik. Seit mehr als 60 Jahren wird im deutschen Fernsehen die "Tagesschau" ausgestrahlt. Am Freitag nun mussten die Zuschauer auf eine Frühausgabe verzichten. Unmittelbar vor der 8-Uhr-Sendung war am Freitag eine für den Sendeablauf unverzichtbare Mitarbeiterin kollabiert, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) mitteilte.

Die Mitarbeiterin musste ärztlich im Regieraum von ARD-aktuell in Hamburg versorgt werden und wird mittlerweile in einem Krankenhaus behandelt.

Einen "Tagesschau"-Ausfall gab es zum letzten Mal vor rund zehn Jahren. Damals war an einem Sonntagmorgen ein Verteiler für die öffentliche Stromversorgung in der Nähe des ARD-aktuell-Studios bei Bauarbeiten beschädigt worden, hieß es in einer Mitteilung des NDR weiter.

Im Januar wurde bekannt, dass sich die Ausstrahlung der Sendung im neuen "Tagesschau"-Studio wegen gravierender Probleme mit der Software für die Hintergrundillustrationen um Monate verzögern wird.

kha/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 38 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
verdi49 26.04.2013
1. Kann passieren,...
Zitat von sysopDPASchuld war der Kollaps einer Mitarbeiterin: Am Freitag konnte die 8-Uhr-Ausgabe der "Tagesschau" nicht gesendet werden - erstmals seit 10 Jahren. Die Angestellte wurde ärztlich versorgt und wird inzwischen im Krankenhaus behandelt. http://www.spiegel.de/kultur/tv/morgenausgabe-der-tagesschau-ausgefallen-a-896722.html
aber soll denn in diesem Fall ein Forum?
Emil Peisker 26.04.2013
2. Redundanz
Zitat von sysopDPASchuld war der Kollaps einer Mitarbeiterin: Am Freitag konnte die 8-Uhr-Ausgabe der "Tagesschau" nicht gesendet werden - erstmals seit 10 Jahren. Die Angestellte wurde ärztlich versorgt und wird inzwischen im Krankenhaus behandelt. http://www.spiegel.de/kultur/tv/morgenausgabe-der-tagesschau-ausgefallen-a-896722.html
Keine Redundanz bei einer Live-Sendung? Vertretung im Urlaub?
donald_rumsfeld 26.04.2013
3. Sommerloch
Spon gehen euch die Nachrichten aus? Weltbewegend ist das jetzt nicht, dass eine nachrichtensrecherin ausfällt. Horst T. war bei der SS...Das ist wie Bil-d Online
blodnach 26.04.2013
4. Hauptsache...
die Dame wird wieder gesund. Alles andere ist doch Wurscht! Redundanz hin oder her...
juergw. 26.04.2013
5. Einfach die Aktuelle Kamera...
Zitat von sysopDPASchuld war der Kollaps einer Mitarbeiterin: Am Freitag konnte die 8-Uhr-Ausgabe der "Tagesschau" nicht gesendet werden - erstmals seit 10 Jahren. Die Angestellte wurde ärztlich versorgt und wird inzwischen im Krankenhaus behandelt. http://www.spiegel.de/kultur/tv/morgenausgabe-der-tagesschau-ausgefallen-a-896722.html
vom Vortag ausstrahlen.Wäre doch nur den wenigsten aufgefallen.Wie mit der Neujahrsrede von Helmuth Kohl. Interessant wäre einmal,wer sortiert die Nachrichten vor ? Friede Springer ,Liz Mohn oder doch Mutti ???
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.