RTL-Programm 2012/2013: Neue Abenteuer vom alten J. R.

Vorwärts in die Vergangenheit: RTL recycelt in der nächsten Saison vor allem Fernsehhits vergangener Zeiten. "Dallas" und "Traumhochzeit" sollen für Quote sorgen. Eine neue Serie mit Diana Amft gibt es auch - es ist allerdings nur das Remake der US-Produktion "New Adventures of Old Christine".

Larry Hagman als J. R. in "Dallas": Wiederauferstanden für RTL Zur Großansicht
ddp images/ Planet Photos

Larry Hagman als J. R. in "Dallas": Wiederauferstanden für RTL

Köln - Vielleicht hat sich RTL von der Wiederauferstehungs-Geschichte des J. R. Ewing inspirieren lassen: In der letzten Folge von Staffel 14 der US-Serie "Dallas" schoss sich der Oberbösewicht vermeintlich eine Kugel in den Kopf. Fünf Jahre später stellte sich heraus, dass der Ölmagnat (gespielt von Larry Hagman) lediglich nach Europa übergesiedelt war.

Etwas mehr als 15 Jahre nach J. R.s erster Reinkarnation verschafft RTL ihm und einigen anderen alten Serienkollegen eine weitere Wiederauferstehung. Im Programm für das kommende Fernsehjahr gibt es wieder "Dallas" - mit Hagman als J. R., mit Linda Gray als Sue Ellen und Patrick Duffy als Bobby Ewing. An der Seite der alten Truppe sollen die "Desperate Housewives"-Darsteller Josh Henderson und Jesse Metcalfe der Serie neues Leben einhauchen.

RTL hatte im vergangenen Jahr seine Stellung als Quoten-Primus verloren und musste sich wieder hinter ARD und ZDF einreihen. Das soll sich in der kommenden Fernseh-Saison wieder ändern - offenbar mit bewährtem Programm: Die Quotenbringer vergangener Jahre bleiben auf Sendung, darunter "Der Bachelor" und "Bauer sucht Frau". "Deutschland sucht den Superstar" startet in die zehnte Staffel, in runderneuerter Form, ebenso das "Supertalent" mit Thomas Gottschalk in der Jury.

RTL kämpft jetzt um die Älteren

"Dallas" bleibt zudem nicht die einzige Wiederauflage im neuen RTL-Programm. Da wäre zum Beispiel noch die "Traumhochzeit": In den Neunzigern moderierte Linda de Mol vor einem Millionenpublikum Paare zum Antrag. Nun soll die Show unter der Leitung von Susan Sideropoulos und Yared Dibaba an die alten Erfolge anknüpfen.

Außerdem verspricht der Sender ein Remake der US-Serie "New Adventures of Old Christine" mit RTL-Serienschauspielerin Diana Amft ("Doctor's Diary") in der Hauptrolle. Sie verkörpert Christine, eine alleinerziehende Mutter Mitte Dreißig. Als ihr Ex-Mann mit einer neuen Freundin auftaucht (blond, zehn Jahre jünger, Name: Christine), geht die "alte" Christine selbst noch einmal auf Männerjagd.

Dass man mit den genannten Remakes und Neuauflagen eher ein älteres Publikum erreicht, passt zu einer Mitteilung, die RTL schon am Mittwoch verbreiten ließ: Ab 2013 wolle man in den Quotenmeldungen nicht mehr die 14- bis 49-Jährigen ausweisen, sondern die 20- bis 59-Jährigen.

usp/dpa/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Rtl
HalloKinder 16.08.2012
Bleibt als Alternative Katrin Müller-Hohenstein und der 100000. Film mit Christine Neubauer? Oder noch eine tolle Quizsendung im Ersten? Endlosschleife Comedymüll auf ProSieben? Frei nach Goetz: Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient.
2. Genügsam
Liberalitärer 16.08.2012
Zitat von HalloKinderBleibt als Alternative Katrin Müller-Hohenstein und der 100000. Film mit Christine Neubauer? Oder noch eine tolle Quizsendung im Ersten? Endlosschleife Comedymüll auf ProSieben? Frei nach Goetz: Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient.
Nu, Hagman ist wenigstens ein guter Schauspieler. Das ist schon viel heute. Internet kills the TV star.
3. RTL kämpft um Zuschauer?
caecilia_metella 16.08.2012
Um mich muss RTL nicht kämpfen. Aber vielleicht gibt es einige, denen es gefällt. Mir reicht es schon, wenn dieser Sender hin und wieder etwas Vernünftiges sendet, nach Möglichkeit genau dann, wenn ich ihn einschalte. Auf Männerjagd müssen Frauen eigentlich auch nicht gehen. Ich rate sogar davon ab. Zu jagen haben doch Männer, und das finden sie gut. Frauen können manchmal genauer zuhören, was Männer sich ganz tief im Innern wünschen, und es ihnen dann übersetzen, damit auch sie erfahren, was sie wollen. Ganz allgemein gemeint, natürlich.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik TV
RSS
alles zum Thema RTL
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare
  • Zur Startseite