Opdenhövel, Delling, Beckmann "Waldis Club" macht dicht, ARD-Trio übernimmt

Ein Trio übernimmt die sogenannte dritte Halbzeit: Die Moderatoren Matthias Opdenhövel, Gerhard Delling und Reinhold Beckmann sollen den ARD-Sendeplatz von "Waldis Club" erben - und dabei am liebsten "unterhaltsam" sein.

Ein Trio mit drei Bällen: Beckmann, Delling, Opdenhövel moderieren den "Sportschau-Club"
DPA

Ein Trio mit drei Bällen: Beckmann, Delling, Opdenhövel moderieren den "Sportschau-Club"


Hamburg/Berlin - Keine Experimente: Die ARD setzt für die Nachfolge von Waldemar Hartmann auf etabliertes Personal. Wie der Sender am Mittwoch mitteilte, übernehmen den neuen "Sportschau-Club" die Moderatoren Matthias Opdenhövel, Gerhard Delling und Reinhold Beckmann. Gesendet werden soll das Format von den jeweiligen Spielorten der Nationalmannschaft.

Die drei Kommentatoren sollen im Wechsel jeweils eine halbe Stunde lang durch eine "unterhaltsame" Nachbetrachtung zu den Fußball-Länderspielen der deutschen Nationalmannschaft führen, meldet der Sender. Der 64-jährige Hartmann hatte seinen Talk "Waldis Club" nach der Fußball-EM aufgegeben, weil er mit dem Angebot der ARD, um ein Jahr zu verlängern, nicht einverstanden war.

Den Auftakt macht Opdenhövel am 11. September nach der Partie Deutschland gegen Österreich. Delling übernimmt am 16. Oktober nach dem Spiel Deutschland gegen Schweden, Beckmann ist nach der Begegnung Niederlande gegen Deutschland am 14. November dran.

Waldemar Hartmann, der viele Jahre beim Bayerischen Rundfunk arbeitete, will dem Ersten auch künftig als Boxkommentator erhalten bleiben. Die Erfahrungen mit der ARD will er in seinen Memoiren verarbeiten. Demnächst wird er außerdem mit seinem Soloprogramm "Born to be Waldi" auf deutschen Bühnen zu sehen sein.

bos/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.