Tschechischer Serienklassiker "Pan Tau" soll ins Fernsehen zurückkehren

Eine der beliebtesten Kinderserien soll ins Fernsehen zurückkehren: "Pan Tau". Eine deutsche Produktionsfirma sucht bereits den Nachfolger für Otto Simanek, der den Melonenträger in den Siebzigern spielte.

Otto Simanek als Pan Tau
DPA

Otto Simanek als Pan Tau


In den Siebzigerjahren war er einer der größten Stars des Kinderfernsehens: Pan Tau. Jetzt hat sich die Produktionsfirma Caligari Film die Rechte an dem gutmütigen Gentleman mit der magischen Melone gesichert, wie das Unternehmen am Montag in München mitteilte. Der neue Pan-Tau-Darsteller soll vom nächsten Monat an in einem Casting gesucht werden. Otto Simanek, der Originaldarsteller der deutsch-tschechischen Fantasyserie, starb bereits im Jahr 1992.

"In den nächsten drei Jahren gibt es die Neuauflage von 'Pan Tau' als fantastischer Familienserie im deutschen Fernsehen", sagte Caligari-Chefin Gabriele Walther laut Mitteilung. Vorausgegangen sei ein vier Jahre währender Verhandlungsmarathon um die Rechte. Walther dankte der Erbengemeinschaft für das Vertrauen. Von 1970 bis 1978 entstanden 33 Folgen des Serienklassikers nach der Idee von Ota Hofmann und Jindrich Polak - als Gemeinschaftsproduktion des Westdeutschen Rundfunks und des tschechoslowakischen Fernsehens.

Simanek erweckte in der Hauptrolle mit magischen Fähigkeiten Träume zum Leben. Bei Bedarf konnte sich Pan Tau verkleinern. Bei den ersten beiden der drei Staffeln sprach Simanek in der Rolle nie. Stattdessen setzte er auf Pantomime und Tanz. Das prägte die Serie.

Zum 50. Jahrestag der Erstausstrahlung, also 2020, will Caligari Film die Serie ins Fernsehen bringen. Ein TV-Sender steht noch nicht fest.

feb/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 43 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
realplayer 26.06.2017
1.
Die sollen lieber die alten Folgen wiederholen - die sind Kult und keine Pixelcomputergenerierte Klonfigur des Pantaus. Daurauf wird es hinauslaufen.
upalatus 26.06.2017
2.
Wer die originale Serie als Kind miterlebt hat, mit Simanek als Pan Tau und einem ebenso zauberhaften Gesamtensemble, für den gibts keine anderen Darsteller. Vergleichbar mit Pippi Langstrumpf, deren Geschichten ebenso untrennbar mit Inger Nilsson und den weiteren Darstellern verbunden sind, und deren Magie, Leichtigkeiten und Zauber in nachfolgenden remakes nie erreicht wurden.
rambleon 26.06.2017
3.
Welches Kind soll sich das denn, in Zeiten, wo bereits Dreijährige Hanna Montana schauen, ansehen?
reddber 26.06.2017
4. Pan Tau 2.0? Nö
Wenn dem ganzen Vorhaben ein Verhandlungsmarathon vorausging, wird die Umsetzung vermutlich so über-ambitioniert aussehen, dass der Charme des Originals sowieso nicht erreicht wird. Wenn überhaupt, dann in Tschechien, mit den Originalen ähnlichen Charakteren (also bitte nicht die deutschen Standard-Vorabend-Serien-Gesichter) und einem Pan Tau, der genau so entspannt stumm ist, wie das Original.
grain 26.06.2017
5. Nicht so schnell
Zitat von rambleonWelches Kind soll sich das denn, in Zeiten, wo bereits Dreijährige Hanna Montana schauen, ansehen?
Ich bin fest überzeugt, dass auch die heutigen Kinder sich genau solche Filme / Serien ansehen werden (wenn sie dicht am Original bleiben). Denn alles was damals aus der Tschechoslowakei an Kinderfilmen kam, war einfach nur gut und hochklassig. Natürlich, unsere Kinder müssten erstmal von dem heutigen Mist, den man ihnen als Kinderprogramm verkauft, wegkommen. Aber wenn ihnen die schönen Alternativen angeboten werden, regelt sich das schon von selbst.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.