Peinliche Panne 9Live zeigt Hakenkreuzworträtsel

Wie ungeschickt: Der Quizsender 9Live hat am Wochenende ein Kreuzworträtsel gezeigt, das stark an das Hakenkreuz-Symbol der Nazis erinnert. Eine Sprecherin des Sender gibt sich zwar arglos - gelobt aber dennoch Besserung.

9Live-Quizsendung: "Die Hälfte der Redaktion hat einen Migrationshintergrund"
9Live

9Live-Quizsendung: "Die Hälfte der Redaktion hat einen Migrationshintergrund"


Hamburg - Der Quizsender 9Live ist ja bekannt dafür, seine Zuschauer mit bisweilen umstrittenen Methoden zu kostenträchtigen Anrufen zu bewegen; erst im Oktober verdonnerte die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Landesmedienanstalten 9Live zu einem Bußgeld in Höhe von 95.000 Euro, weil der Sender gegen diverse Vorschriften für TV-Gewinnspiele verstoßen hat.

Nun macht 9Live erneut auf sich aufmerksam, dieses Mal allerdings ohne erkennbare finanzielle Hintergedanken. Am Samstag zeigte der Sender in einer der unzähligen Call-In-Shows ein Kreuzworträtsel: Die Zuschauer sollten sechs Tiere erraten, es winkte ein Gewinn von 1500 Euro.

So weit, so harmlos.

Die Präsentation des Rätsels allerdings misslang gründlich: Die Grafik ähnelte verdächtig dem Hakenkreuz-Symbol, das die Nationalsozialisten zu ihrem Zeichen erkoren hatten. In Deutschland ist es seit 1945 verboten, das Symbol zu zeigen, es sei denn, die Verwendung dient laut Strafgesetzbuch "der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken".

Beim Sender ist man sich auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE jedoch keiner Schuld bewusst. "Wir saßen nach Ihrem Hinweis zu sechst um den Bildschirm herum und haben nicht erkannt, was das Problem sein soll", sagte eine Sprecherin. "Man braucht schon viel Phantasie, um da etwas reinzuinterpretieren".

Andererseits konnten die Verantwortlichen ein bisschen von der besagten Phantasie dann doch aufbringen: Das Ganze sei vielleicht schon etwas ungeschickt, und man werde die Redakteure künftig zu mehr Sensibilität anhalten. Doch eigentlich sehe man hier überhaupt kein Problem:"Immerhin hat die Hälfte der Redaktion einen Migrationshintergrund", sagte die Sender-Sprecherin.

cte

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 85 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Galaxia, 18.01.2010
1. Jehova!
Zitat von sysopPeinlicher Fauxpas: Der Quizsender 9Live hat am Wochenende ein Kreuzworträtsel gezeigt, das stark an das Hakenkreuz-Symbol der Nazis erinnert. Eine Sprecherin des Sender gibt sich zwar arglos - gelobt aber dennoch Besserung. http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,672523,00.html
Eine Swastika (Sanskrit: स्वस्तिक, m., svastika, „Glücksbringer“) ist ein Kreuzsymbol mit winkeligen oder gebogenen Enden. Solche Symbole sind in zahlreichen Formen seit etwa 6000 Jahren auf vier Kontinenten (außer Australien) nachgewiesen.[1] Die vier Enden können nach rechts oder links gerichtet, recht-, spitz-, flachwinkelig oder rundgebogen und mit Kreisen, Linien, Punkten oder Ornamenten verbunden sein. Eine einheitliche Bedeutung haben sie nicht. Der Nationalsozialismus übernahm ein auf der Spitze stehendes, nach rechts gewinkeltes Hakenkreuz als Symbol einer behaupteten arischen Rasse, machte es 1920 zum Parteizeichen der NSDAP und 1935 zum zentralen Bestandteil der Flagge des Deutschen Reiches. Die politische Verwendung hakenkreuzförmiger Symbole ist in Deutschland, Österreich und weiteren Staaten seit 1945 verboten. Erlaubt ist in Deutschland eine Hakenkreuzdarstellung nach § 86 Absatz 3 StGB nur, wenn sie „der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient Als chinesisches Schriftzeichen steht eine Swastika (chin. 卍, 卐, wàn) für die Myriade (10.000) bzw. die Unendlichkeit (eigentlich: chin. 萬 / 万). Als Symbol bedeutet es „Überfluss“ und „langes Leben“. Im alten China stand es manchmal für „zwei auffliegende Störche“. Eine Swastika innerhalb eines Kreises wurde von Kaiserin Wu Zetian (625–705) zum Zeichen für „Sonne“ deklariert.[5] Dieses Symbol zeigt auf der Verpackung von in China hergestellten Lebensmitteln ihre rein vegetarische Herstellung an.“. http://de.wikipedia.org/wiki/Hakenkreuz Ich find es Grotesk das man dieses Zeichen so stigmatisieren muss.
GWM, 18.01.2010
2. ttt
Zitat von sysopPeinlicher Fauxpas: Der Quizsender 9Live hat am Wochenende ein Kreuzworträtsel gezeigt, das stark an das Hakenkreuz-Symbol der Nazis erinnert. Eine Sprecherin des Sender gibt sich zwar arglos - gelobt aber dennoch Besserung. http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,672523,00.html
Wurden bereits Mahnwachen organisiert? Spitzt Henryk M. Broder bereits die Feder? Was sagt Frau Knobloch dazu? Gibt es Reaktionen von honestly concerned? Fragen über Fragen, die der Artikel leider nicht beantwortet.
fgranna 18.01.2010
3. Skandaaaaal
Ich lach mich weg. Peinlich ist hier etwas ganz anderes...
frubi 18.01.2010
4. .
Zitat von sysopPeinlicher Fauxpas: Der Quizsender 9Live hat am Wochenende ein Kreuzworträtsel gezeigt, das stark an das Hakenkreuz-Symbol der Nazis erinnert. Eine Sprecherin des Sender gibt sich zwar arglos - gelobt aber dennoch Besserung. http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,672523,00.html
Wie wäre es denn hiermit: http://www.youtube.com/watch?v=JPoRSefI9qk Nur was soll daran schlimm sein? Guckt doch eh keine Sau.
Camarillo Brillo, 18.01.2010
5. ...
Zitat von GalaxiaEine Swastika (Sanskrit: स्वस्तिक, m., svastika, „Glücksbringer“) ist ein Kreuzsymbol mit winkeligen oder gebogenen Enden. Solche Symbole sind in zahlreichen Formen seit etwa 6000 Jahren auf vier Kontinenten (außer Australien) nachgewiesen.[1] Die vier Enden können nach rechts oder links gerichtet, recht-, spitz-, flachwinkelig oder rundgebogen und mit Kreisen, Linien, Punkten oder Ornamenten verbunden sein. Eine einheitliche Bedeutung haben sie nicht. Der Nationalsozialismus übernahm ein auf der Spitze stehendes, nach rechts gewinkeltes Hakenkreuz als Symbol einer behaupteten arischen Rasse, machte es 1920 zum Parteizeichen der NSDAP und 1935 zum zentralen Bestandteil der Flagge des Deutschen Reiches. Die politische Verwendung hakenkreuzförmiger Symbole ist in Deutschland, Österreich und weiteren Staaten seit 1945 verboten. Erlaubt ist in Deutschland eine Hakenkreuzdarstellung nach § 86 Absatz 3 StGB nur, wenn sie „der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient Als chinesisches Schriftzeichen steht eine Swastika (chin. 卍, 卐, wàn) für die Myriade (10.000) bzw. die Unendlichkeit (eigentlich: chin. 萬 / 万). Als Symbol bedeutet es „Überfluss“ und „langes Leben“. Im alten China stand es manchmal für „zwei auffliegende Störche“. Eine Swastika innerhalb eines Kreises wurde von Kaiserin Wu Zetian (625–705) zum Zeichen für „Sonne“ deklariert.[5] Dieses Symbol zeigt auf der Verpackung von in China hergestellten Lebensmitteln ihre rein vegetarische Herstellung an.“. http://de.wikipedia.org/wiki/Hakenkreuz Ich find es Grotesk das man dieses Zeichen so stigmatisieren muss.
Grotesk ist wohl eher, welchen harmlosen Anstrich Sie dem Hakenkeuz geben wollen ... !
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.