Wegen rassistischem Tweet Sender ABC setzt "Roseanne" ab

"Scheußlich" und "widerlich": Der TV-Sender ABC reagiert auf einen rassistischen Tweet der US-Schauspielerin Roseanne Barr - und will ihre erfolgreiche Serie "Roseanne" nun absetzen.

Roseanne Barr (mit John Goodman in der Serie "Roseanne")
AP

Roseanne Barr (mit John Goodman in der Serie "Roseanne")


Weil sie eine Beraterin des früheren US-Präsidenten Barack Obama rassistisch beleidigte, zieht der US-Sender ABC Konsequenzen: Roseanne Barr verliert ihre Fernsehshow "Roseanne".

In einem Tweet hatte Barr die afroamerikanische Politikerin Valerie Jarrett angegriffen. Sie twitterte : "Muslim brotherhood & planet of the apes had a baby=vj," (übersetzt: "Hätten die Muslimbruderschaft und Planet der Affen ein Baby, würde es aussehen wie Valerie Jarrett." Damit verwies Barr auf eine islamistische Vereinigung und auf die Science-Fiction-Reihe, in der Affen die Welt beherrschen.

Als User reagierten und Barr Rassismus vorwarfen, twitterte Barr: "Muslims r NOT a race." - "Muslime sind keine Rasse." Doch schon wenig später entschuldigte sie sich für ihren "schlechten Witz". Sie löschte den umstrittenen Tweet. Außerdem kündigte sie an, zukünftig auf Äußerungen bei Twitter zu verzichten.

Nachdem die Debatte um Barrs Tweet stundenlang tobte, teilte der TV-Sender ABC am Dienstag mit, ihre Comedy-Show "Roseanne" einzustellen. Die Serie war eine der erfolgreichsten der Neunzigerjahre und wurde 2018 erneut aufgelegt - und erzielte erneut sehr gute Quoten.

Doch es gab auch eine Kontroverse um Barr, die nicht nur ihre Serienfigur Roseanne zur Trump-Anhängerin machte, auch Barr selbst äußerte sich immer wieder positiv über die Politik des US-Präsidenten. Im März hatte ABC-Chef Ben Sherwood dazu noch gesagt, man könne Roseanne Barr nicht kontrollieren, "sie ist einzigartig".

Nach dem Tweet über Valerie Jarrett hieß es nun seitens des Senders, die Äußerung sei "scheußlich", "widerlich" und "nicht vereinbar mit den Werten unseres Senders". Man habe entschieden, die Serie "Roseanne" einzustellen.

pad

TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.