Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Schöner fernsehen

TV-Experiment zu Cannabiskonsum RTL Extra-Breit

"Das Jenke-Experiment" auf RTL: Junge, lass dampfen! Fotos
RTL

 |

Die Lunge pfeift, die Zunge streikt, das Zwerchfell rebelliert. Jenke von Wilmsdorff hängt in der Rauchwolke eines holländischen Coffeeshops und lacht sich krumm. Für einen Selbstversuch schießt sich der "RTL Extra"-Reporter mit Marihuana ab - im Dienst der Aufklärung, versteht sich.

Formschöne riesige Tüten für die Abendunterhaltung und schlanke Guten-Morgen-Joints fürs Marihuana-Frühstück im Bett, architektonisch aufwendige Wasserdampfvorrichtungen für die gehobene THC-Verköstigung und sportlich blubbernde Bongs für den schnellen Kick - Wilmsdorff probiert sie in seiner Sendung "Das Jenke-Experiment" am Montag auf RTL alle aus. Im Zuge seiner Recherchereise durch Holland und weitere Kiffer-Spots auf der Welt lässt er keine Möglichkeit aus, um high zu werden.

Für seinen Trip ins drogenfreundliche Nachbarland hat sich der 48-Jährige seinen 20-jährigen Sohn dazu geholt. Und während der Alte sich in einer Szene nach dem sechsten Joint kichernd auf dem Sofa eines Hotelzimmers krümmt, guckt der Junge nur angeekelt. Der Sohn hat schon vorher nicht viel gekifft, jetzt will er es nie wieder tun.

Wallraff trifft Knoxville

In einer anderen Szene sieht man Wilmsdorff, wie er sich unter medizinischer Anweisung in einem Freiburger Institut eine Tüte mit sogenannten Legal Highs reinzieht, chemischen Mixturen, die eine ähnliche Wirkung wie Cannabis haben, aber legal zu erwerben sind - auch wenn ihre Zusammensetzung oft nicht erforscht ist. Neben Wilmsdorff steht ein freundliches Männchen in weißem Kittel, drückt ihm einen Joint in die Hand, klopft ihm aufmunternd auf die Schultern - und führt ihn zu einer Sitzmöglichkeit, als ihm die Beine wegsacken. Dann sitzt der Proband noch eine Stunde deprimiert in der Ecke. No High mit Legal Highs.

Durch die Pedanterie und Unerschrockenheit, mit der Wilmsdorff seinen Selbstversuch durchzieht, wirkt er wie eine Mischung aus Günter Wallraff und "Jack Ass"-Stuntman Johnny Knoxville. Irgendwann torkelt er nur noch durch das eigene Experiment, mit der Zunge irgendwas lallend, die Augen blutunterlaufen.

Steigt denn nicht ein einziges positives Rauchzeichen auf in Wilmsdorffs großem THC-Report? Doch. Er trifft unter anderem auch einen 40-Jährigen, der unter dem Tourette-Syndrom leidet und durch regelmäßigen Cannabis-Konsum seinen Körper unter Kontrolle bekommen hat; der Mann war der erste, der in Deutschland mit Genehmigung der Behörde kiffen durfte. Allein, high machen ihn seine 20 Joints am Tag auch nicht. Ganz anders der unerschrockene Investigativjournalist Wilmsdorff, der zwischenzeitlich grenzdebil grinst, als wäre er aus einem "Cheech & Chong"-Film gefallen.

Jenke von Wilmsdorff wurde einst durch seine Reportagen für Birgit Schrowanges Boulevardmagazin "Extra" bekannt, dann schenkte ihm RTL die eigene Selbstversuchssendung, für die er unter anderem in einem Sterbehospiz zur Probe in einem Sarg lag oder mit einer Familie im Berliner Problembezirk Marzahn deren Leben lebte. Am Montag durfte er dann nach dem einstündigen "Jenke-Experiment" noch einmal in Schrowanges anschließender "Extra"-Ausgabe extrem länglich über die Erfahrungen an der Kiffer-Front berichten.

In seiner Reportage hatte Wilmsdorff zuvor mit schwerer Zunge vermerkt, dass seine Reaktionsgeschwindigkeit und Denkleistung durch den exzessiven Cannabis-Konsum deutlich abgenommen hätten. Dieser Logik folgend kommt man nicht umhin festzustellen, dass die extrabreite und extraumständliche Aufarbeitung des Themas bei dem Privatsender wie für Kiffer gemacht ist. Hackedicht mit RTL.

97 Leserkommentare Diskutieren Sie mit!
roflxd 18.03.2014
JanGosch 18.03.2014
elmxxx 18.03.2014
4magda 18.03.2014
Hübitusse 18.03.2014
indigophil 18.03.2014
computerbauboehm 18.03.2014
bluemetal 18.03.2014
coolkiss 18.03.2014
ctwalt 18.03.2014
denkenschadnix 18.03.2014
spon-facebook-694210307 18.03.2014
soulseeker 18.03.2014
enforca 18.03.2014
kraijjj 18.03.2014
engländer82 18.03.2014
Greyjoy 18.03.2014
deranaluest 18.03.2014
George_KA 18.03.2014
Beeblebrox 18.03.2014
tanzschule 18.03.2014
mischamai 18.03.2014
hansdampf1230 18.03.2014
dschungelmann 18.03.2014
mr.goodcat 18.03.2014
w.r.weiß 18.03.2014
marvbuster 18.03.2014
farid1979 18.03.2014
addit 18.03.2014
Delamok 18.03.2014
crackerjack79 18.03.2014
JEngbers 18.03.2014
freekmason 18.03.2014
renele1 18.03.2014
Nabob 18.03.2014
Viento 18.03.2014
Palisander 18.03.2014
sir_1337 18.03.2014
chlorid 18.03.2014
JanGosch 18.03.2014
Erich91 18.03.2014
Palisander 18.03.2014
rroggenbrot 18.03.2014
spongölchen 18.03.2014
bakero 18.03.2014
dertorsten 18.03.2014
oliviaöl 18.03.2014
JonesKM 18.03.2014
heinz.murken 18.03.2014
spon-facebook-10000153158 18.03.2014
twister-at 18.03.2014
hors-ansgar 18.03.2014
socketuning 18.03.2014
twister-at 18.03.2014
zenitbiken 18.03.2014
thecali 18.03.2014
Cookie_Monster 18.03.2014
Bin_der_Neue 18.03.2014
millern 18.03.2014
Alternator 18.03.2014
spiegelfrauchen 18.03.2014
SethSteiner 18.03.2014
Jack Pot 18.03.2014
micc 18.03.2014
agt69 18.03.2014
fx33 18.03.2014
Gregor S. 18.03.2014
freekmason 18.03.2014
caiman 18.03.2014
rucksacksepp 18.03.2014
cato-der-ältere 18.03.2014
Wilmalein 18.03.2014
ausmisten 18.03.2014
ralfrichter 18.03.2014
dirk van appeldorn 18.03.2014
awsum 18.03.2014
alexdsmith 18.03.2014
theheathen 18.03.2014
TBE 18.03.2014
siddhartha gautama 18.03.2014
cosmic303 18.03.2014
spon-facebook-1241859968 18.03.2014
fzappel 18.03.2014
fzappel 18.03.2014
smSCHNEIDER 18.03.2014
dale_gribble 18.03.2014
Ozric67 18.03.2014
Datenscheich 18.03.2014
jamguy 18.03.2014
driftwood1973 18.03.2014
realistin2 19.03.2014
weizenspreu 19.03.2014
mhwse 19.03.2014
Warmalklein 19.03.2014
MusMusculus 19.03.2014
Rockaxe 19.03.2014
feinbein-beilstein 30.04.2014

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Corbis
    RTL II beschreitet neue Niederungen? Bei Markus Lanz redet sich ein Promi um Kopf und Kragen? In der ARD gibt es nachts eine seltene Sternstunde? In unserem neuen TV-Blog berichten wir über Tief- und Höhepunkte des deutschen Fernsehwesens.


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: