Schächter-Nachfolge Neuer ZDF-Intendant soll schon im Juni gekürt werden

Das Mandat von ZDF-Intendant Markus Schächter endet im März 2012, doch sein Nachfolger soll schon deutlich früher gekürt werden: Nach SPIEGEL-Informationen will der Fernsehrat den neuen Senderchef bereits in seiner übernächsten Sitzung wählen.

Abgang angekündigt: ZDF-Intendant Markus Schächter
DPA

Abgang angekündigt: ZDF-Intendant Markus Schächter


Hamburg - Der Nachfolger des ZDF-Intendanten Markus Schächter soll offenbar rasch gekürt werden. Der schwarze Freundeskreis im Fernsehrat möchte bereits in der übernächsten Sitzung im Juni einen neuen Senderchef wählen, auch um monatelange parteipolitische Scharmützel zu verhindern, wie es sie 2001 vor der Wahl Schächters gab.

Der unionsnahe Freundeskreis um Ex-Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) verfügt im Fernsehrat derzeit über die zur Wahl des Intendanten nötige Dreifünftelmehrheit. Jung wolle den neuen Intendanten jedoch im Konsens mit dem roten Freundeskreis bestimmen, heißt es in der Union.

Als aussichtsreichster Kandidat gilt auf beiden Seiten Programmdirektor Thomas Bellut. Sollte der als konservativ geltende Bellut aufsteigen, würde nach ZDF-Arithmetik an seine Stelle wieder jemand nachrücken, der als konservativ gilt. Dann habe die derzeitige Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios, Bettina Schausten, gute Chancen, heißt es in der Politik.

Schächter hatte in einem Brief an die Mitglieder des Fernseh- und Verwaltungsrates mitgeteilt, dass er sich nicht um eine dritte Amtszeit als ZDF-Intendant bemühen werde. Am 14. März 2012 endet sein Mandat.

Vor neun Jahren war Schächter erst nach monatelangem Partei-Hickhack gewählt worden. In seiner zweiten Amtszeit musste er zusehen, wie die unionsgeführte Mehrheit im Verwaltungsrat den Chefredakteur Nikolaus Brender absägte - gegen Schächters ausdrücklichen Wunsch.



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.