ARD-Trickfilmserie "Sendung mit der Maus"- Zeichner Friedrich Streich ist tot

Er schenkte der orangefarbenen Maus das berühmte Augenklimpern. Später erfand Friedrich Streich den kleinen blauen Elefanten und die gelbe Ente. Nun ist der Zeichner von "Sendung mit der Maus" gestorben.

Friedrich Streich mit der Titelfigur: "Angeblich geht die Maus wie ich"
DDP images/ DAPD

Friedrich Streich mit der Titelfigur: "Angeblich geht die Maus wie ich"


Köln/Hamburg - Mehr als 330 Zeichentrickfilme für die "Sendung mit der Maus" hat Friedrich Streich in der ARD produziert. Seit 1971 erweckte er Maus und Elefant zum Leben. Nun ist der Zeichner gestorben.

1971 brachte er der Maus das Laufen bei, als er im Auftrag des WDR-Kinderfernsehens die Titelfigur aus der Bildergeschichte "Maus im Laden" von Isolde Schmitt-Menzel animierte. Vier Jahre später entwickelte Streich den blauen Elefanten und 1987 die kleine gelbe Ente. "Angeblich geht die Maus wie ich", sagte Streich laut WDR einmal in einem Interview.

Streich wurde 1934 in Zürich geboren und arbeitete zunächst als Schauspieler und Journalist sowie als Karikaturist für verschiedene Tageszeitungen. 1960 begann er seine Arbeit als Trickfilmer. Die Maus-Geschichten entwarf Streich in seinem Münchner Studio.

"Mit Friedrich Streich haben wir einen kreativen Pionier verloren, der für das Kinderfernsehen so unglaublich viel Gutes getan hat", sagte WDR-Intendant Tom Buhrow.

Streich starb am 3. Oktober im Alter von 80 Jahren in München, wie der Westdeutsche Rundfunk (WDR) mitteilte.


"Die Sendung mit der Maus", Sonntag, 10.00 Uhr, ARD und 11.30 Uhr, KiKa

kha/dpa



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Muddern 10.10.2014
1. Sehr traurig.
Die Sendung mit der Maus gehört einfach zum Sonntagvormittag dazu. Nicht zuletzt wegen des spröden Charmes der Mausfilme. Möge Herr Streich in Frieden ruhen. Ich danke ihm für sein Lebenswerk!
wuestenblume 10.10.2014
2. mm... traurig.
Ich habe als Kind mit meiner Oma jeden Sonntag die Sendung mit der Maus geschaut. Wollte keine Folge verpassen. Das war fuer mich der schoenste Sonntagvormittag.Die Sendungen mit der Maus waren immer seher lustig. Meine Oma und ich haben viel gelacht.
drsuelz 10.10.2014
3. Werter Herr Streich...
... sollten Sie Dieses noch lesen können, dann danke ich Ihnen von Herzen. Wie überhaupt allen machern der "Maus". Die ist bis heute wunderbar! Obwohl mittlerweile 50 Jahre alt, freue ich mich ab und an immer wieder über die Sachgeschichten und vor allem regelmäßig auf Shaun oder auch Käptn Blaubär... Also - wenn ich denn sonntags mal nicht arbeiten schauen, dann klapper ich immer den Videotext ab, was es denn heute so geben könnte. Ach ja, und den kleinen Maulwurd habe ich ganz vergessen, den liebe ich noch aus Kindheitstagen. Eine geniale Sendung, mit unglaublich viel Tradition, aber immer innovativ. Toll gemacht, lieber WDR!
don-logan 11.10.2014
4. Vielen Dank
Als Kind sonntags Maus und Elefant zu schauen, war früher immer das Größte. Vielen Dank dafür Herr Streich.
heike0508 11.10.2014
5.
Danke, lieber Herr Streich und mögen Sie in Frieden ruhen. Meine Kindheit wäre ohne diese Sendung nicht vollständig. Zwar mochte ich den kleinen Maulwurf immer am liebsten, aber die ganze Sendung, ihr Aufbau und ihr Konzept ist einfach wunderbar. Danke für Maus, Elefant und Ente, Herr Streich!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.