"Tatort"-Kommissar Kressin Sieghardt Rupp ist tot

Er starb von der Öffentlichkeit unbemerkt schon vor einem Jahr: Der österreichische Schauspieler Sieghardt Rupp, in Deutschland als Zollfahnder Kressin bekannt geworden, hatte zuletzt zurückgezogen gelebt.

Sieghardt Rupp
Imago/ United Archives

Sieghardt Rupp


Sein Todestag ist der 20. Juli 2015, aber die Öffentlichkeit erfährt erst jetzt vom Tod des österreichischen Schauspielers Sieghardt Rupp im Alter von 84 Jahren. Er war letztes Jahr auf Wunsch des Verstorbenen nicht bekannt gegeben worden. Das Filmarchiv Austria erhielt davon erst Kenntnis, als es an einer Retrospektive mit seinen Filmen arbeitete.

Sieghardt Rupp trat nach einer Ausbildung zum Schauspieler am renommierten Max-Reinhardt-Institut auf verschiedenen Bühnen Österreichs auf und ergatterte bald erste Filmrollen.

Dabei war er nicht wählerisch: Rupp spielte in Heimatfilmen ("Heimweh nach dir, mein grünes Tal", 1960) und Literaturverfilmungen ("Lulu", 1962) mit. In Sergio Leones Western-Klassiker "Eine Handvoll Dollar" war er 1964 neben Clint Eatswood als Bösewicht zu sehen. Außerdem spielte Rupp in den Sechzigerjahren in den beiden Karl-May-Verfilmungen "Unter Geiern" und "Im Reiche des silbernen Löwen" mit.

Von 1971 bis 1973 gab Sieghardt Rupp für die "Tatort"-Reihe den Zollfahnder Kressin. Eine Rolle, die Raubeine wie Horst Schimanski (Götz George ) und Nick Tschiller (Til Schweiger) vorwegnahm: Kressin hielt sich nicht an den Dienstweg, ermittelte gern auf eigene Faust und war ein ausgesprochener Frauenheld.

Ab den Achtzigerjahren war Sieghardt Rupp nur noch sporadisch im Fernsehen zu sehen und spielte wieder mehr Theater. Hauptsächlich spielte er an österreichischen Bühnen, wie dem Theater in der Josefstadt. Für seine Darstellung des Dirigenten Wilhelm Furtwängler wurde er mit der Kainz-Medaille ausgezeichnet. Ende der Neunzigerjahre zog sich Rupp komplett aus der Öffentlichkeit zurück und lebte abgeschieden in Wien.

Die Retrospektive mit seinen Filmen ist noch bis 28. Juni in Wien zu sehen.

kae/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.