US-Kultserie Sprecher von Mr. Burns verlässt die "Simpsons"

Monty Burns, Ned Flanders, Reverend Lovejoy - sie alle und noch viel mehr Charaktere der "Simpsons" werden in den USA von Harry Shearer gesprochen. Nun gab er seinen Abschied von der Kultserie bekannt.

Simpsons-Figuren Burns und Smithers: Künftig mit neuer US-Stimme
ddp images

Simpsons-Figuren Burns und Smithers: Künftig mit neuer US-Stimme


New York - Harry Shearer, Urgestein der "Simpsons" und Sprecher zahlreicher bekannter Charaktere aus dem Springfield-Universum, verlässt die Kultserie. "Von (Produzent) James L. Brooks' Anwalt: 'Die Sendung wird weitergehen, aber ohne Harry, wünsche ihm alles Gute'", schrieb Shearer auf Twitter.

"Simpsons"-Macher Al Jean bestätigte "CNN Money" die Trennung. "Wenn die Simpsons in ihre 27. und 28. Staffel gehen, wird Harry Shearer nicht mehr Teil der Sendung sein", sagt Jean. Man werde seine Charaktere mit neuen Sprechern besetzen.

Shearer war seit dem Beginn der Serie 1989 an Bord. Er spricht so zentrale Figuren wie den bösen AKW-Boss Montgomery Burns und dessen Assistenten Waylon Smithers, den frommen Nachbarn Ned Flanders, den Journalisten Kent Brockman oder den Pfarrer Lovejoy. Im vergangenen Jahr bekam er für seine Arbeit bei den "Simpsons" einen Emmy.

Zuletzt hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, dass die Chemie zwischen dem Schauspieler und den Produzenten nicht stimme. "TMZ" hatte am Sonntag gemeldet, Shearer sei unzufrieden mit Werbeklauseln in seinem Vertrag. Laut "CNN Money" drehte sich der Konflikt darum, welcher Arbeit er neben den "Simpsons" nachgehen dürfe.

"Das alles, weil ich etwas wollte, was wir immer hatten: die Freiheit, auch andere Dinge zu tun", schrieb Shearer auf Twitter.

Jean zufolge bekam Shearer das gleiche Angebot wie der Rest der Besetzung. Er habe es jedoch abgelehnt.

hut/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 33 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tlatz 14.05.2015
1. Da kann man nur sagen
*D'OH!*
Bueckstueck 14.05.2015
2. Excellent, Smithers!
Ist verständlch. Die Simpsons sind seit bald 15 Jahren nicht mehr das was sie mal waren und wenn einem dann noch vorgeschrieben wird, was man sonst abseits der Sprechrolle noch so nicht tun darf, muss man eben gehen. "Excellent, Smithers!"
Zaunsfeld 14.05.2015
3.
Ist nur für Fans der englischsprachigen Originalfassung interessant. Die deutschen Synchronsprecher bleiben natürlich gleich. Für die Zuschauer der deutschsprachigen Synchronisation wird sich also nix ändern.
P-Centurion 14.05.2015
4.
Im Gegensatz zu hier werden Synchronsprecher da nicht mit Hungerlöhnen abgespeist, deswegen wird sich sicher ein sehr guter Ersatz finden.
arr68 14.05.2015
5. Simpsons, the second year
Ich habe schon lange das Interesse an der serie verloren, weil nicht zugelassen wird, dass die Charaktere sich entwickeln. Ich will endlich sehen, wie die Kinder in die nächste Schulklasse kommen (oder auch nicht). Homer durfte schon ins All, aber auch für ihn endet eine Entwicklung bei den Endcredits.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.