Letterman-Nachfolge Stephen Colbert übernimmt CBS-"Late Show"

Stephen Colbert wird die legendäre "Late Show" von David Letterman übernehmen. Er sei "begeistert", teilte der TV-Komiker nach der Bekanntgabe mit - und widmete sich anschließend der Zahnhygiene.

Stephen Colbert in seiner Comedy-Central-Show: "Total begeistert"
AP/ Comedy Central

Stephen Colbert in seiner Comedy-Central-Show: "Total begeistert"


Hamburg - Er war einer der Favoriten für die "Late Show"-Nachfolge von David Letterman, jetzt ist es offiziell: Stephen Colbert wird die CBS-Show im kommenden Jahr übernehmen, teilte der Sender nach Berichten der "New York Times" und der "Washington Post" mit. Der Moderator und Komiker hatte zuletzt den "Colbert Report" bei Comedy Central präsentiert.

"Einfach nur der Gast in der Show von David Letterman gewesen zu sein, war schon das Highlight meiner Karriere", teilte Colbert in einem Statement mit. Er habe sich gar nicht träumen lassen, dass er einmal in seine Fußstapfen treten würde. Sein Vertrag wird den Angaben des Senders zufolge zunächst über fünf Jahre laufen. "Ich bin total begeistert, dass CBS mich ausgesucht hat", teilte der Moderator weiter mit. Und setzte nach: "Wenn Sie mich jetzt entschuldigen, ich muss eine Lücke zwischen meine Vorderzähne schleifen."

Neben dem 49-Jährigen war auch der US-Komiker und Schriftsteller Jon Stewart für die Letterman-Nachfolge gehandelt worden. Der sprach sich allerdings schon Stunden vor der Bekanntgabe für seinen Kollegen aus. "Ich bin nicht der Richtige für die 'Late Show', aber Stephen Colbert wäre herausragend", sagte er "Vulture". Colbert sei ein sehr guter Schauspieler und Interviewer - und habe sein Talent längst noch nicht ausgeschöpft.

David Letterman hatte seinen Rücktritt vor wenigen Tagen bekanntgegeben. In seiner Show berichtete er von einem Telefonat mit CBS-Chef Leslie Moonves. "Leslie", habe er darin gesagt, "es war toll, du warst toll, und der Sender war toll, aber ich werde in den Ruhestand gehen." 22 Jahre lang hatte der 66-Jährige mit der markanten Zahnlücke durch die "Late Show" geführt, 2015 soll nun Schluss damit sein. "Das Ende einer Ära", meldete CBS.

vks



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ospudd 10.04.2014
1. vks
es geht ja wohl weniger um "und widmete sich anschließend der Zahnhygiene", sondern wohl eher um die nachahmung der lettermannschen zahnluecke.....was colber ja auch explizit erklaert.....
j-d 10.04.2014
2. Glückwunsch!
Hauptsache Colbert wird nicht so sehr geschliffen, seine Kanten machen´s doch.. ;-) ps: Schön, das meine Daily Show meine Daily Show bleibt!
karl-der-gaul 10.04.2014
3. Ein
Links Liberaler übernimmt die Show und was ist zu erwarten?
klugscheißer2011 10.04.2014
4. Wo steht er?
Zitat von sysopAFPStephen Colbert wird die legendäre "Late Show" von David Letterman übernehmen. Er sei "begeistert", teilte der TV-Komiker nach der Bekanntgabe mit - und widmete sich anschließend der Zahnhygiene. http://www.spiegel.de/kultur/tv/stephen-colbert-uebernimmt-die-late-show-von-david-letterman-a-963783.html
Und wo steht der Bus mit den Leuten, die das wissen wollen? Müssen wir denn jeden Scheiß wissen, der über Amerikas Bildschirme flimmert? Warum versucht man nur immer, uns die US-Kultur aufzuzwingen? Oder werden die US-Bürger nun auch in deren Internet-Nachrichten darüber zugelabert, welcher Komiker bei 3Sat gerade die Nachrichten spricht? Mich nervt es schon immer, wenn bei uns haarklein über jeden Schneesturm in Amiland berichtet wird. Wetten, dass es die Amis nicht die Bohne interessiert, wie bei uns das Wetter ist?
Abstruso 11.04.2014
5. RIP Colbert Report
Eine schlechte Wahl. Jon Stewart würde viel besser zur CBS-Show passen. Stephen Colbert wird sicherlich auch eine unterhaltsame Show bieten, ob die Kunstfigur Colbert aber ausserhalb des Colbert Reports ihre Extraklasse halten kann, ist mehr als fraglich.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.