TV-Tradition ARD schafft "Tagesschau"-Melodie ab

Taa-taa Ta-ta-ta-taaa! Mit dieser Tonfolge begrüßen die ARD-Nachrichten schon seit 1956 die Fernsehzuschauer. Nun soll es eine neue "Tagesschau"-Melodie geben. Einem Zeitungsbericht zufolge soll der Hollywood-Soundtrack-Komponist Hans Zimmer den neuen Jingle komponiert haben.

NDR

Hamburg - Klingt die "Tagesschau" in Zukunft nach Hollywood-Bombast? Hans Zimmer, der Komponist der Soundtracks von Hollywood-Klassikern wie "Der König der Löwen", "Rain Man", "Gladiator" oder "Inception", hat einen neuen Auftrag: Er soll den richtigen Ton treffen für die Nachrichten aus aller Welt in der ARD. Die "Tagesschau" bekommt eine neue Titelmelodie. Und mit ihr verschwindet wohl auch der eröffnende Gong-Ton.

"Am Ende des Jahres bekommen wir ein neues Design in allen seinen Facetten. Dazu gehört die gesamte Verpackung in Bild und Sound dazu", sagte ARD-Aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke der "Bild"-Zeitung. Nach Informationen der Zeitung stammt die neue Melodie, die am 26. Dezember erstmals zu hören sein soll, aus der Feder des Oscar-Preisträgers Hans Zimmer.

Die aktuelle Melodie der Hauptnachrichtensendung im Ersten wurde von Hans Carste (1909-1971) komponiert. Mit dem mehrfach überarbeiteten Intro werden die Zuschauer seit 1956 begrüßt.

feb/dapd

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 115 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
_karlsson_ 11.09.2012
1. Alleinstellungsmerkmal
...endlich wieder ein Grund die Tagesschau den RTLII Nachrichten vorzuziehen...
karl08 11.09.2012
2. Dann ist zu befürchten,
dass ein „Sprecher“ das auch nicht mehr alleine kann, sondern dass mehrere Sprecher benötigt werden. Ähnlich wie beim ZDF. Für Politik, Sport, Verkehr, Wetter die dann alle in einer Reihe stehen und die Zuschauer begrüßen. Wer lang hat, lässt lang hängen und kann dabei auch noch auf Sendungen zu diesem Thema im gleichen Kanal verweisen.
brandifax 11.09.2012
3. Hans Zimmer....
Na nicht schlecht - dann lohnt sich ja wenigstens mal die Zwangsabgabe an die GEZ. Was hat denn ARD für die Melodei bezahlt?
scooby11568 11.09.2012
4. Aber sich darüber aufregen ...
dass der Schweiger die Tatortmelodie abschaffen will. Wie kann man so ein Markenzeichen abschaffen?
zaunkoenig1982 11.09.2012
5. GEZ sei dank
Zitat von sysopNDRTaa-taa Ta-ta-ta-taaa! Mit dieser Tonfolge begrüßen die ARD-Nachrichten schon seit 1956 die Fernsehzuschauer. Nun soll es eine neue "Tagesschau"-Melodie geben. Einem Zeitungsbericht zufolge soll der Hollywood-Soundtrack-Komponist Hans Zimmer das neue Jingle komponiert haben. http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,855067,00.html
Ist das nicht schön, wofür unsere GEZ Gebühren verwendet werden? Früher gab's ein Tagesschau-Design, das hat sich zehn Jahre nicht geändert und es gab ausführliche politische Berichte (siehe mal "Tagesschau vor 20 Jahren" im Internet. Heute muss alle paar Jahre eine neue Bild- und Soundmarke geschaffen werden und die Beiträge werden immer mehr boulevard-bezogen. Die Tagesschau sollte aufhöre, SAT1 oder RTL Nachtrichten nachzueifern.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.