Twitter-Kommentare zum "Tatort" Manchmal kommen sie wieder

Ein vermisstes Mädchen taucht wieder bei seiner Mutter auf. Aber ist sie es? Die Kommissare haben so ihre Zweifel, bis der DNA-Test sie ausräumt. Oder doch nicht? Der "Tatort" fesselte die Twitter-Gemeinde - und rührte sie sogar.

ARD

Missbrauchs-"Tatort" aus Bremen



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
brille000 15.03.2015
1. Der letzte Abgesang
Was für einen weltfremden Mist hat man uns, den Gebührenzahlern, wieder einmal aufgedrückt. Wer lässt sich einen solchen Humbug überhaupt einfallen? Die realen Storys sind doch schon zahlreich und teilweise auch abartig genug, aber auf solche Ideen zu kommen ... nun, Deutsches Fernsehen halt.
telltaleheart 15.03.2015
2. Spätes Wechselbalg
Für einen Tatort aus Bremen überraschend gut. Ich bin zwar nicht gerade ein Fan dieses Ermittler-Duos, aber die Story war wirklich packend und in der Tat rührend und bitter. Und wenn man von den Ermittlern mal absieht waren auch die schauspielerischen Leistungen hervorragend. Ein Tatort der nachwirkt. Und die Moral von der Geschicht: Silikon macht nicht nur Fenster dicht.
troy_mcclure 16.03.2015
3. Twitter nervt!
"Mit jeder Minute wird's schwieriger, da zu twittern...", schreibt da einer. Soll er sich halt auf den Film konzentrieren und die Welt mit seinen ach so lustigen Ergüssen verschonenq
robsenase1 16.03.2015
4. Robsenase1
Toller, spannender Tatort. Kriegt man jetzt endlich mal Frau Schmeide öfter zu sehen. Eine super Leistung. Dagegen verblasste Frau Postel.
grendel0331 16.03.2015
5. Suizidieren
Bei einem Vortrag von Dr. Mark Benecke hat dieser das Wort mehrfach benutzt. Es scheint also unter Gerichtsmedizinern üblich zu sein. Warum dann nicht auch bei der Polizei?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.