Twitter-Kommentare zum Münster-"Tatort" Bühne frei für Bishudo

Bekommt man vom Kiffen Hodenkrebs? Wie war das mit Heidegger? Und wann folgt der nächste Flachwitz zum Kommentieren? Der blutleere Krankenhaus-"Tatort" aus Münster lieferte der Twitter-Gemeinde viele Vorlagen.

ARD



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 64 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
MontyUK 22.09.2014
1. Das Schöne an....
....SPON's Tatort-Kritik ist, dass man sich stets darauf verlassen kann: ist sie schlecht, so ist der Tatort meistens gut. So wie in diesem Fall.
leseoma 22.09.2014
2. Ich gehoere zur grossen Mehrheit,
die die Muenster-Tatorte gern anschaut. Die kommen ohne Kloppereien zwischen erwachsenen Maennern aus, ohne dieses ganze alberne Gehabe. Sie sind einigermassen logisch und machen uns Spass. Und "ich und Heidegger", das geniessen wir!
Mach999 22.09.2014
3.
Soooooo flach war der Tatort gar nicht. Wenn man sich die Krimihandlung mal pur zusammensetzt, dann war es ein nettes, ziemlich kleinteiliges Puzzle, bei dem weniger die Frage nach den Tätern, als die Frage, wie ihnen das nachzuweisen ist, im Vordergrund stand. Von Psycho-Szenen mit Dürrenmattschen Anwandlungen mal ganz abgesehen.
immerdreimalmehrwiedu 22.09.2014
4. Unterhaltsam
ich freue mich schon jetzt auf einen neuen Münster-Tatort. ich fühlte mich gut unterhalten und dafür ist das Ganze doch da oder glaubt irgendwer, dass bei anderen Tatorten die Realität realistisch und ohne falsche Effekthascherei dargtestellt wird? ok...vielleicht bei "Cobra 11" .......
George_KA 22.09.2014
5.
Wir haben nach 14 Minuten gähnender Langeweile und gespielter Lustigkeit auf Buddy bei TLC umgeschaltet. Tortenbacken ist lustiger als der Tatort aus Münster.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.