Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

ARD-Sonntagskrimi: Der neue "Tatort" aus Köln im Schnellcheck

"Tatort" aus Köln: Liebe auf der Flucht Fotos
WDR/ Thomas Kost

Wenn die Ermittler nur noch Leichen und Slips einsammeln können: Im Köln-"Tatort" sind Schenk und Ballauf einem enthemmten Killerpärchen auf den Fersen. Nichts für Krimi-Spießer.

Das Szenario:

Liebe auf der Flucht. Ein Junge aus dem Getto und ein Mädchen aus reichem Haus ziehen eine blutige Spur durch Köln, nachdem er ihren Stiefvater getötet hat. Es kommt zu einem weiteren Toten, als der Junge Geld aufzutreiben versucht, und zwischendurch gibt es Sex am Straßenrand. Schenk (Dietmar Bär) und Ballauf (Klaus J. Behrendt) sammeln Leichen und liegengebliebene Slips ein.

Der blutigste Moment:

Gleich am Anfang ersticht der Junge den Stiefvater mit einem riesigen Küchenmesser. Nicht aus dem Affekt, sondern überlegt. Woher dieser kalte Hass? Ein Bild, das nachwirkt.

Der gesellschaftspolitische Auftrag:

Den gibt es nicht. Dieses Killerpärchenpsychogramm folgt der inneren Logik der beiden Antihelden. Bonnie and Clyde revisited.

Killerpärchen im Köln-Tatort
Ein wunderbar klarer Satz:

"Das ist ein Mörder mit Moral. Da kotzt wenigstens jemand noch, nachdem er jemanden umgebracht hat", so einer der Cops, als am zweiten Tatort Erbrochenes gefunden wird.

Eine wunderbar kranke Szene:

Das Pärchen liebt sich am Straßenrand in einem geklauten Cabrio. Als es gestört wird, ballert sie mit einer Pistole auf den Störenfried. Danach geht es mit rauchender Pistole zum sexuellen Höhepunkt.

Der Plausibilitätsfaktor:

Trotz einiger zugespitzter und stilisierter Szenen ist dieser Popkrimi in sich schlüssig. Ein Spießer, wer hier Fakten checken will.

Die Bewertung:

7 von 10 Punkten

Und wenn ich mehr über diesen "Tatort" wissen will?

Dann lesen Sie bitte hier weiter!


"Tatort: Kartenhaus", Sonntag, 20.15 Uhr, ARD

cbu

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Verwirrung
karlbrandt 28.02.2016
also ist dieser Tatort nicht gut, denn er wird hier positiv bewertet. Ich bin verwirrt.
2. Mhhm
bbbbb 28.02.2016
Positiver Kommentar über den Tatort bei SPON...dann kann er doch eigentlich nichts sein. Da ist man jetzt unschlüssig ob man den heute gucken soll.
3. Das Onakel von Selfie
ed_tom_bell 28.02.2016
Zitat von bbbbbPositiver Kommentar über den Tatort bei SPON...dann kann er doch eigentlich nichts sein. Da ist man jetzt unschlüssig ob man den heute gucken soll.
Tun Sie es nicht. Sie können uns Ihr fundiertes Urteil dann ja hinterher mitteilen.
4. Auf Ballauf und Schenk ist wie immer Verlass!
liwe 28.02.2016
Danke für den Tatort! Spannend, emotional, unterhaltsam - so muss ein Tatort sein!
5. Endlich mal wieder ein toller Tatort
volkerrachow 28.02.2016
Die "alten" Tatorthelden waren, sind und bleiben die Besten. Top!!!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: