ARD-Sonntagskrimi Der neue "Tatort" aus Luzern im Schnellcheck

"Dann mal auf zu den schönen und reichen zukünftigen Diktatoren!" Der neue "Tatort" aus Luzern führt in die dubiosen Auswüchse der Schweizer Eliteförderung.

Von

ARD/ Daniel Winkler

Das Szenario:

Die Kinder der Eliten beim Büffeln und Betrügen, beim Koksen und Morden. Nach dem Tod einer Internatsschülerin ermitteln die Kommissare Reto Flückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer) auf einer Privatschule, wo die Kinder in Russisch, Mandarin und Arabisch unterrichtet werden - wo sie aber gleichzeitig auch schon lernen, Regeln zu unterlaufen.

Der gesellschaftspolitische Auftrag

Er könnte lauten: zu zeigen, wie aus den Eliteschülern von heute die Verbrecher von morgen werden. Unter den Schülern sind auch Bankdirektorensöhne und der Prinz eines Emirats, das viele Ähnlichkeiten mit dem Erdölstaat Katar aufweist.

Der grausamste Spruch

Die Ermittler stehen vor der Leiche der toten Schülerin, die erst erschlagen, dann auf die Landstraße geworfen wurde und schließlich von einem Lkw überrollt. Die verdrehten, nackten Beine ragen aus einem hübschen Sommerkleid. Fragt die Forensikerin die lesbische Kommissarin Ritschard kokett: "Gefällt sie dir?". Gar nicht komisch.

Der flotteste Spruch

Ein Ermittler zum anderen, als sie zu den Untersuchungen auf dem Internat aufbrechen: "Dann mal auf zu den schönen und reichen zukünftigen Diktatoren!"

Der Plausibilitätsfaktor

Mäßig. Die Elitenausbildung wird doch sehr verkürzt kritisiert, die grausamen Dynamiken innerhalb des Internatskosmos sind nur grob skizziert.

Die Bewertung:

5 von 10 Punkten


"Tatort: Kleine Prinzen ", Sonntag, 20.15 Uhr, ARD

cbu

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 29 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
El pato clavado 13.03.2016
1. Warum immer wieder Tatort ?
Man muss befürchten die ARD zahlt kräftig ,um ihre Produkte untesr Volk zu bringen. Hat SPON das nötig?
may.karl 13.03.2016
2.
Es muss sich doch noch was Dümmeres finden lassen als der blödsinnige Krimi, den die ARD tausendfach auf einer Menge Kanälen als Hauptwaffe gegen die Intellektualisierung der Bevölkerung einsetzt.
aboantwaerter 13.03.2016
3. Brot und Spiele
Das ganze ist doch viel wichtiger für's Volk, als unsere wirklichen Probleme in der Welt.
Lelas 13.03.2016
4.
Bei 5 Punkten besteht eine Chance, dass dieser Tatort gut wird. Bei 8 SPON-Punkten oder mehr schalte ich nicht mehr ein, ein sichereren Hinweis auf ausgemachtes Psycho-Geschwurbel gibt es nicht.
Lelas 13.03.2016
5. @ 1.
Weil 10.000.000 zugucken.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.