Twitter-Kommentare zum "Tatort" Eine schrecklich tote Familie

Letzter Vorhang für Keppler und Saalfeld. Flogen in "Blutschuld" nochmal richtig die Fetzen? Ach was. Der Plot schlurfte vor sich hin, der Preis für die beste Nebenrolle ging an eine zufällig anwesende Stubenfliege. Ein typischer "Tatort" aus Leipzig also.

Von

ARD

Gewalt-"Tatort" aus Leipzig

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dr.djb 15.02.2015
1. Leute
Das geht viel zu weit, dagegen ist Mobbing harmlos. Was hat Frau Thomalla Euch getan? Seid Ihr vielleicht neidisch? Sie überdurchschnittlich erfolgreich, Ihr unterdurchschnittlich intelligent?
nichtfritz 16.02.2015
2. beste Nebenrolle...
...ging an eine zufällig anwesende Stubenfliege." Wunderschön! :-) Mehr ist zu einem Tatort aus Leipzig auch wirklich nicht zu sagen. Oder doch, vielleicht noch: unsympathischstes Ermittlerteam ever. Nur noch von Peter Sodann oder Winfried Glatzeder überhaupt erreichbar.
robinchen001 16.02.2015
3. Unguckbar
Ich wollte gestern wirklich 1mal im Leben Tatort gucken. Weil ich diese Artikel hier besser verstehen wollte.... nach 30min Quälerei hab ich aufgegeben und mit Freude festgestellt das MiB3 lief. Ist Tatort immert so typisch langweilig trocken deutsch? Vielleicht war es nur Leipzig, vielleicht bin ich auch zu sehr an gute Crime Serien wie The Mentalist, The Closer und Castle gewöhnt, aber da ist ja die 20. Wiederholung einer Weltkriegsdoku spannender.
Saalecker2 16.02.2015
4. War gut!
Endlich mal wieder ein solider, guter und unterhaltsamer Tatort, frei von jeglichen künstlerischen Ambitionen eines Regisseurs. Schade, das dieser Leipziger Tatort eingestellt wird. Ich fand die beiden gut. Vor allem waren sie glaubhaft - was Tschirner und die anderen jugendlichen Fantasiekommissare noch lange nicht sind und vielleicht auch nie sein werden.
hermannheester 16.02.2015
5. Ein grausamer Tatort
Die Familie rottet sich selbst aus. Das Oberhaupt als Tyrann bringt die Familienbande zum Bersten. Hier sind verschiedene Handlungsstränge recht verkürzt dargestellt und in ihrer Folgerichtigkeit nur bedingt klar dargestellt worden. Diese Vorgänge in solchen Familien sind ziemlich real allerdings laufen sie üblicherweise nicht in dieser strikten Reihenfolge und schon gar nicht so geradlinig wie Perlen einer Kette ab. Dazwischen lägen wohl Monate und Jahre, die hier auf Minuten zusammengedrängt worden sind!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.