SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

03. September 2018, 05:11 Uhr

Krimi-Vote

Wie fanden Sie den Hokuspokus-"Tatort"?

Geister, Zombies, Blutsauger: Der "Tatort" entdeckt das Gruseln. Der Budenzauber am Sonntag im Kieler TV-Revier blieb aber zu betulich. Oder fanden Sie die neue Folge stark?

Der "Tatort" hat das Horror-Genre entdeckt: Das Frankfurter Ermittlerteam sorgte letztes Jahr mit einem stilecht inszenierten Geisterhaus-Thriller für Irritationen, Bundespolizist Falke musste sich später mit Zombies in der niedersächsischen Provinz rumschlagen, und die Bremer Kommissare haben es Ende Oktober mit grausamen Verbrechen zu tun, die an Vampire denken lassen.

Der Kieler "Tatort"-Trip ins Paranormale ließ sich betulicher an. Fenstergeklapper und Schattengehusche in einer einsam gelegenen Villa ließen darauf schließen, dass Untote das Haus in Besitz hielten. Kommissar Borowski (Axel Milberg) spielte den Hokuspokus mit und veranstaltete sogar eine Séance - er schien allerdings selbst nicht recht zu glauben, dadurch mit Verstorbenen Kontakt aufnehmen zu können.

Wir schrieben in unserer Kritik: "Andauernd misstraut sich der Film selbst. Kein schöner Start für die eigentlich tolle junge Schauspielerin Almila Bagriacik, die hier als Nachfolgerin von Sibel Kekilli als neue Kollegin von Borowski namens Mila Sahin in einen Fall stolpert, in dem es für sie nichts zu gewinnen gibt." Wir vergaben 4 von 10 Punkten. Wie hat Ihnen der "Tatort" gefallen?

cbu

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH