Bikini-Casting für Gottschalk-Geburtstag "Ich verzichte dankend"

RTL im Shitstorm: In einem Casting-Aufruf zur Geburtstagsshow von Thomas Gottschalk wurden Frauen gesucht, die hübsch aussehen und ihre Brüste zeigen sollten. Nun äußert sich Gottschalk selbst dazu.

Thomas Gottschalk: Not amused über das Casting für seine Geburtstagsshow
DPA

Thomas Gottschalk: Not amused über das Casting für seine Geburtstagsshow


"Aufgabe ist es etwa 20 Minuten auf der Bühne zu stehen und hübsch auszusehen": Es war ein Casting-Aufruf der besonders plumpen Art, der heute seinen Weg durch die einschlägigen Kanäle des Internets fand - und schnell in einen Shitstorm mündete.

Die Redaktion der feministischen Zeitschrift "Missy Magazine" hatte den Screenshot einer E-Mail auf Facebook und Twitter gepostet, die der Redaktion nach eigener Aussage von einer Leserin weitergeleitet worden sei und schnell die Runde machte. Darin werden "Hostessen" gesucht, die als Teil einer Showeinlage im Rahmen der RTL-Live-Show zu Thomas Gottschalks 65. Geburtstag auftreten sollen, die heute Abend um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird.

Die Aufgabe der gesuchten Damen: Für 220 Euro im BH bekleidet auf einer Bühne stehen, um sich dort von Ex-"Tutti Frutti"-Moderator Hugo Egon Balder die Büstenhalter zerschneiden zu lassen. "Auf euren Brüsten kleben Patches mit Fotos bzw. Filmszenen die von Thomas Gottschalk erraten werden müssen", heißt es weiter in der Beschreibung. Die Patches seien allerdings groß genug, "sodass sie eure Brüste gut verdecken".

Neben dem sexistischen Konzept und Tonfall der E-Mail sorgte im Netz auch der Dress-Code für Empörung: "zum Casting eigene High Heels/schwarze Hot Pants & eigene schöne BHs mitbringen", so der Wortlaut.

Auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE äußerte sich nun Gottschalk selbst zu der Casting-E-Mail, die offensichtlich echt ist und auf eine alte "Wetten, dass..?"-Aktion anspielen sollte. "Ich habe diese Bikini-Wette auf den Proben nie gesehen, aber jetzt im Vorfeld mitbekommen, womit ich überrascht werden sollte", so Gottschalk. "Das war sicher nett gemeint, ich verzichte aber dankend: An meinem Geburtstag soll kein Bikini zu Schaden kommen."

Damit wird Balder heute Abend wohl darauf verzichten müssen, BHs zu zerschneiden - und ein unangenehmes "Tutti Frutti"-Pseudo-Revival bleibt aus.

Video: Gottschalk als Co-Moderator bei SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

kuz/skr

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.